Fans von Ghost Recon Breakpoint haben derzeit Grund zur Freude: Ubisoft veröffentlichte Patch 1.0.3.1 und gibt den Start des ersten Raids bekannt.

Mit dem Update auf Version 1.0.3.1 veröffentlichten die Entwickler am Dienstag bereits den zweiten Patch für Ghost Recon Breakpoint im November. Gerade für Spieler, die bereits seit Ghost Recon Wildlands mit dabei sind, ein völlig neues Gefühl: Dort warteten die Fans teilweise Monate auf Neuigkeiten zum Spiel. Ubisoft scheint gewillt, den schlechten Start von Breakpoint wett zu machen. Dies beweisen sie nicht nur mit mehr Updates, sondern auch mit mehr Kommunikation in Richtung der Spieler, auch wenn letztere noch deutlich ausbaufähig ist.

 

Der Patch bring neben zahlreichen Bugfixes auch wieder einige von der Community geforderte Änderungen mit sich. So stehen den Spieler ab sofort mehr Anpassungen für ihre Charaktere zum Spielstart zur Verfügung, die bisher entweder in der Welt gefunden oder im Shop für Ingame-Währung gekauft werden mussten. Spieler, die bereits all diese Gegenstände für ihren Charakter besitzen, kompensiert Ubisoft mit 15.000 Skell Credits. Außerdem könnt ihr nur jederzeit das Geschlecht und die Gesichtszüge eurer Spielfigur ändern.

 

Ubisoft Paris bringt zudem eine erste Version der adaptiven Westentaschen zurück ins Spiel. Im Vorgänger Wildlands trug euer Charakter je nach ausgerüsteten Waffen unterschiedliche Magazine und Taschen an seiner taktischen Weste. Dieses Feature war in Breakpoint bisher in Teilen vorhanden, aber von Fehlern behaftet. In einem ersten Schritt haben die Entwickler nun erste Westen und Waffentypen gefixt. Adaptive Taschen für Sturmgewehre, Schrotflinten, Granatwerfer und einige der Scharfschützengewehre werden noch folgen. Die dynamische Anpassung der Westen gilt allerdings nicht für einige besondere Westen im Spiel, die bereits mit speziellen Taschen ausgerüstet sind. Die vollständigen Patch Notes zum Title Update 1.0.3.1 findet ihr auf Ubisofts offizieller Website zu Ghost Recon Breakpoint.


Der Raid

Etwas überraschend kündigt Ubisoft außerdem an, dass der erste Raid „Project Titan“ bereits heute, am 28. November 2019, erscheinen wird, nachdem sie ihn ursprünglich auf Dezember verschoben hatten. Nichts genaues zum Raid weiß man bisher, eine Ingame-Nachricht fordert die Spieler allerdings dazu auf, am 28. November um 8pm UTC (das entspricht 21:00 Uhr unsere Zeit) einen Blick auf die Gholem Islands zu werfen. 

 

Das klingt ganz danach, als wolle Ubisoft den Raid mit einem spektakulären Ingame-Event eröffnen. Weitere Informationen zu Project Titan sollen heute folgen. Ubisofts Release-Fenster für solche Infos ist dabei üblicherweise ab 18:00 Uhr MEZ, weswegen wir erst kurz vor Erscheinen des Raids mit detaillierten Infos zu selbigem rechnen. Wir halten euch dann selbstverständlich auf dem Laufenden.

 

Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint ist ein taktisches Open-World-Shooter, welcher von Ubisoft Paris entwickelt wird und am 4. Oktober 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen ist. Es ist das elfte Spiel der Ghost-Recon-Reihe und ist ein Sequel zu Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands.

the author

Ich habe zwei Leidenschaften: Zocken und meckern. Dementsprechend kritisch fallen die meisten meiner Kommentare zu Spielen aus. Das Game, das mich zu 100% zufrieden stellt, muss wohl noch erfunden werden. Das heißt aber nicht, dass ich immer alles an einem Spiel schlecht finde. Außer Call of Duty - da sind Hopfen und Malz verloren.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Nico Tämmler
    Nico Tämmler on 28. November 2019

    Tobias Hendrischke versuchen wirs 😅

Hast du was zu sagen?