Die Entwickler 10 Chambers haben mit Rebirth ein riesiges Update für den Coop-Titel GTFO veröffentlicht. Wir verraten euch die wichtigsten Details.

 

Der im Early Access befindliche Coop-Titel GTFO erhält noch einmal frischen Wind! Das Entwicklerstudio 10 Chambers hat mit Rebirth ein Update veröffentlicht, welches ziemlich groß ist. Wir verraten euch, was das Team sich so alles überlegt hat und über welche Neuheiten ihr euch freuen könnt.

 

Vorweg können wir euch allerdings schon einmal verraten, dass das Update jetzt schon erhältlich ist. Also falls ihr es noch nicht gesehen haben solltet, ist es sicherlich einen Blick wert. Rebirth bietet dabei eine neue Umgebung, die etwas floristischer gestaltet ist als man es von den vorherigen Gegenden gewohnt ist.

 

Daneben gibt es mit den „Boosters“ neue chemische Cocktails, die man sich in sein Gehirn injizieren kann. Diese erhält man als Belohnung, wenn man im Gegenzug Artefakte im Komplex gesammelt hat, die von The Warden auf Besonderheit überprüft werden. Nutzt man die Booster, dann ist man dazu in der Lage die eigenen Fähigkeiten zu verbessern.

 

Es gibt allerdings auch einen Grund zur Unruhe, insbesondere für Level, die man in der Vergangenheit schon abgeschlossen hat. Aber was es dabei genau auf sich hat, möchten die Entwickler nicht verraten. Das müssen wir auf eigene Faust herausfinden.

 

Als weitere zusätzliche Features gibt es Intro Videos, einen Taschenlampen-Indikator, der uns wissen lässt, ob das Licht an ist oder nicht und ein neues Attribut zum Ping-Befehl, welches so lange bestehen bleibt, bis es gestoppt wird oder bis man das Terminal verlässt. 

 

Weitere Einzelheiten findet ihr hier. Und falls euch das noch nicht überzeugen sollte, haben wir unten auch noch einen entsprechenden Trailer für euch parat. Also? Was sagt ihr? Wie gefällt euch das neue Update?

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?