Auf dem großen Ubisoft Forward Event im Rahmen der E3 haben die Entwickler von Rainbow Six Extraction erstes Gameplay-Material veröffentlicht.

 

Der große Startschuss ist gefallen und die E3 2021, welche in diesem Jahr wieder vollständig digital stattfindet, ist in vollem Gange. Als einer der ersten präsentierte Ubisoft auf dem eigenen Ubisoft Forward Event Updates zu bereits bekannten Spiele, aber auch Neuheiten. Darunter befand sich auch Rainbow Six Extraction, wozu es erstes Gameplay-Material zu sehen gab.

 

Das noch zuvor unter „Quarantine“ bekannte Spiel erfuhr vor wenigen Wochen einen kleinen Namenswechsel, bevor weitere Details auf der E3 erfolgten. Neben einem neuen Trailer stand ganz klar auch ein wenig Gameplay im Fokus, um den Spielern die Möglichkeit zu geben, einen ersten Eindruck von dem Titel zu bekommen.

 

In Extraction haben wir die Möglichkeit mit bis zu zwei weiteren Spielern (= max. 3) eine Mission zu bestreiten, in der es darum geht, eine außerirdische Bedrohung auszumerzen und unsere Teamkollegen zu retten. Dabei können wir aus einem Set an Operatoren wählen, die wir aus Rainbow Six Six kennen und auch dessen Gadgets verwenden.

 

Da wir es in diesem Spiel mit einer wesentlich anderen Bedrohung zutun bekommen als wir eigentlich gewohnt sind, wird es auch neue Gadgets geben, die speziell dafür ausgelegt sind. Diese können im weiteren Verlauf des Spiels freigeschaltet und dann zu unserer Ausrüstung hinzugefügt werden.

 

Wenn wir uns in das verseuchte Gebiet begeben, dann treffen wir zunächst mit eher harmlosen Tier 1 Archaeen zusammen. Diese lassen sich bereits mit einem Kopfschuss besiegen. Neben taktischem Vorgehen wird dabei auch ein leises Vorgehen empfohlen. Sollte man nämlich zu viele von den Kreaturen auf sich aufmerksam machen, dann muss man mit einem wahren Massaker rechnen, welches übel enden könnte.

 

Je näher wir der Hauptbedrohung kommen, desto mehr Kreaturen unterschiedlicher Art treffen wir an. Es gibt welche, die auf uns zugestürmt kommen, sobald sie uns sehen und auch welche, die Blasen auf ihrem Rücken tragen und explodieren, wenn man sie dort erwischt. Im besten Fall erledigt man diese also stets mit schallgedämpften Waffen oder hinterrücks mit einem Messer.

 

Das von Ubisoft veröffentlichte Video umfasst ebenfalls einige Erklärungen und Empfehlungen, was das taktische Vorgehen anbelangt. Schaut es euch daher unbedingt an, falls ihr das noch nicht getan habt. Wie gefällt euch das etwas andere Rainbow Six?

 

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.