Rainbow Six Siege Clash

Der Rainbow Six Operator Clash wurde wieder einmal wegen eines Glitches gesperrt. Dies ist bereits die dritte Deaktivierung von Clash.

In den letzten drei Monaten wurde Clash bereits drei Mal von Ubisoft wegen spielbrechenden Glitches deaktiviert. Dies ist jetzt erneut geschehen, denn es hat sich ein weiterer böser Exploit ins Spiel geschlichen. Deshalb ist Clash bei vielen Spielern von Rainbow Six Siege inzwischen sehr unbeliebt. Einige Spieler fordern eine schnelle Überarbeitung des gesamten Operators.

Der neuste Exploit ermöglicht es Teamkollegen sich durch das Schild von Clash zu Glitchen, sodass ihr Körper beziehungsweise ihre Hitbox hinter dem Schild geschützt ist, während sich der Lauf ihrer Waffe vor dem Schild befindet. Mit dieser Methode können Spieler ohne Probleme durch das Schild auf Gegner schießen und sind dank des Schildes trotzdem komplett vor Schaden geschützt.

Die Entwickler von Rainbow Six: Siege schrieben auf Reddit, dass sie Clash deaktivieren werden, da sie auf einen Exploit aufmerksam geworden sind. Clash soll erst wieder verfügbar sein, wenn dieser Exploit behoben wurde. Es ist unklar wann Clash wieder spielbar ist. Da der Fokus momentan aber auf Year Five und der neuen Season liegt, dürfte es eine Weile dauern bis die Entwickler Zeit haben Clash zu beheben. Es werden auch immer wieder Gerüchte laut, dass Ubisoft Clash ganz überarbeiten will, da der Operator auch ohne Exploit zu viel Frustration bei Spielern führt.

Nun bleibt abzuwarten wie Ubisoft mit Clash in Zukunft umgeht, währenddessen können wir uns aber auf die neue Season mit Oryx und Iana freuen.

Quelle

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Timo Forotitschan

    wer?

Hast du was zu sagen?