Watch Dogs: Legion wird uns einiges zu bieten haben. Das zeigt sich nun in einem neuen Trailer zu den PC Specs und Features des neusten Ablegers.

 

Mit Watch Dogs: Legion geht es bereits in die dritte Runde des Franchises. Doch gerade für diesen Titel hat sich Ubisoft noch einmal etwas vorgenommen. In einem neuen Video, was auf dem YouTube-Channel NGON veröffentlicht wurde, präsentiert uns der PC Community Developer Gabe einige Features und Specs.

 

Für das Team stand beispielsweise das Thema Customization ziemlich weit oben. So verfolgt man das Ziel den Spielern so viele Anpassungen wie möglich anzubieten, sodass sie ihr Spielerlebnis ganz nach ihren Wünschen gestalten können.

 

Das macht es erforderlich auch Änderungen an der Engine selbst vorzunehmen, wie eine bessere Shader Cache Implementierung, die abhängig ist von dem, was wir im Spiel machen. Real Time Ray-Tracing und verbesserte Reflektionen stehen jedoch auch hoch im Kurs.

 

Noch tiefer im technischen Bereich verspricht Gabe Verbesserungen im Speichermanagement für die Geometrie und die Texturen und eine Überarbeitung des Back Ens von DX12. 

 

Letztenendes haben wir als Spieler die Möglichkeit entweder DX11 oder DX12 zu wählen. DX12 steht dabei natürlich an erster Stelle, wenn es auf Ray Tracing und die Performance ankommt. Wer das jedoch aufgrund seines Rechners aktuell nicht bieten kann, kann sich auch auf DX11 stürzen. Damit verfolgt das Team das Ziel so vielen Spielern wie möglich das Zocken des Titels zu erlauben.

 

Besonders wichtig sind natürlich auch die Specs für den PC, die es im weiteren Verlauf des Videos zu sehen gibt. Wer hier besonders hohen Wert auf ein gutes und schönes Spielerlebnis legt, sollte ggf. darüber nachdenken seine Hardware etwas aufzustocken:

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


Hast du was zu sagen?