Zu dem kommenden Third-Person-Shooter Returnal wurde neues Gameplay-Material veröffentlicht! Dieses fokussiert sich dabei jedoch sehr stark auf die Story und auf unsere Protagonistin.

 

In großen Schritten steuern wir auf den Release des neuen Third-Person-Shooters Returnal zu. Bereits am 30. April 2021 erscheint der Titel exklusiv auf der Playstation 5. Das dürfte auch erklären, warum es in den letzten Wochen immer wieder Neuigkeiten und neue Trailer gegeben hatte. Und damit werden die Entwickler sicherlich auch nicht so schnell aufhören. Das beweisen sie uns spätestens mit dem neusten Trailer.

 

In dem neusten Video fokussiert man sich diesmal auf die Story und somit auch auf die Protagonistin, in dessen Rolle wir schlüpfen werden. Selena, wie der Name unseres Charakters lautet, legt eine Bruchlandung auf einem Planeten hin und findet sich ziemlich schnell in gefährlichen Kämpfen gegen eigenartige Kreaturen.

 

Die Kämpfe sind jedoch teilweise alles andere als einfach. So kommt es nicht selten vor, dass Selene einen Kampf verliert und dafür ihr Leben lässt. Sie stirbt allerdings nicht wirklich. Stattdessen wacht sie irgendwo auf dem Planeten wieder auf. Dann heißt es nur: Aufrappeln, sich zurechtfinden und das Abenteuer fortsetzen.

 

Doch mit jeder Wiederauferstehung verändert sich der Planet und auch die Gegenstände, die man bei sich gehabt hatte, nehmen eine Wandlung ein. Mit jedem Tod kommt also eine neue Herausforderung auf uns zu und wir müssen uns neue Strategien einfallen lassen. Aber mit jedem Tod finden auch beängstigende Entwicklungen statt, die Bestandteil des neusten Trailers sind. 

 

Schaut euch das Video also unbedingt einmal an, auch wenn es etwas kurz ist, und lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, wie es euch gefällt. Falls ihr den Titel vorbestellen möchtet, findet ihr alle wichtigen Informationen hier.

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?