Valorant Patch 0.50 Banner

Mit Patch 0.50 kommen einige Änderungen in Valorant auf euch zu. In diesem Update bekommen Operatoren, Waffen und auch Karten Nerfs, bzw. Buffs verpasst.

 

Patch 0.50 hat es in sich. So sehen das auch die Entwickler von Valorant, die schon die Wiki-Schreiber Tränen vergießen sehen. Denn dieses Update ist das erste Update nach der Einführung des gewerteten Matchmaking in Valorant vor knapp zwei Wochen. Und es wird an allen Ecken und Enden an den Stellschrauben gedreht, um die bestmögliche Balance zu erreichen. So werden zum Beispiel beliebte Agenten abgeschwächt, Waffen angepasst und Karten von unschönen Exploits bereinigt.

 

Agenten-Updates

Sage ist eine der generften Agenten. Die Dauer ihrer Verlangsamungssphäre ist von 9s auf 7s verringert und die Verlangsamung selber von 65% auf 50% reduziert worden. Aber auch Cypher ist den Entwicklern zu stark gewesen. Sein Cyberkäfig verlangsamt nun keine Gegner mehr. Gleichzeitig wurde die Abklingzeit dieses Gadgets von 30s auf 45s angehoben. Andere Agenten wie Viper und Omen hingegen sind verbessert worden. Der Radius von Vipers Kontamination ist von 350 auf 450 aufgestockt worden und die Dauer und Projektil-Geschwindigkeit von Omens Finsterer Schleier wurden erhöht. Gleichzeitig ist die Abklingzeit um 5s angehoben worden.

 

Waffen-Updates

Aber auch Waffen sind von dem Patch 0.50 in Valorant betroffen. So werden alle Sturmgewehre bei schnell hintereinander abgefeuerten Schüssen ungenauer, da die Waffen-Erholungszeit reduziert wird. Wird eine Waffe erneut abgefeuert, bevor die Waffen-Erholungszeit abgelaufen ist, wird die Waffe ungenauer. Die Maschinengewehre hingegen werden gebufft. Das MG Ares zum Beispiel wird günstiger, eine erhöhte Genauigkeit und verringerten Rückstoß.

 

Karten-Updates

Auf allen Karten wurden Kamera-Exploits von Cypher behoben. Gleichzeitig fällt der Spike jetzt von alleine von erhöhten Positionen herunter. Zudem wurden die Kartenfehler behoben, die es erlaubten, dass Sovas Pfeil zu weit durch die Wände flog. Auf der Karte Split wurde die Angreifer-Seite leicht gebufft, sodass die Angreifer leichter A Main, Mitte Oben und B Turm angehen können.

 

Das ist jedoch nur eine kleine Auflistung des rund 1.2 GB großen Patches für Valorant. Es wurden noch viele kleinere und größere Änderungen an der Nutzeroberfläche und dem HUD und generelle Spieländerungen durchgeführt und viele Bugs und Fehler sind behoben worden. Die offiziellen Patchnotes findet ihr hier und in der Quellenangabe.

 

Quellen

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?