Der Half-Life Franchise wird mit einem VR-Titel fortgesetzt. Doch die Chancen stehen nicht schlecht, dass man sich auch bei Left 4 Dead für einen VR-Titel entscheiden wird.

 

Die überraschende Ankündigung eines neuen Half-Life mit dem Titel Half-Life: Alyx war groß. Noch überraschender wurde es jedoch, als es hieß, dass wir es diesmal nicht mit einem normalen Titel auf Steam, sondern mit einem VR-Spiel zutun haben, was den Kauf einer VR-Brille erforderlich macht. In einem Interview mit den Entwicklern wurde auch erklärt, warum man sich für eine VR-Umsetzung entschieden habe.

 

Aktuellen Gerüchten zufolge möchte man an dieser Vorstellung auch weiterhin festhalten und aus diesem Grund auch ein Left 4 Dead entwickeln, welches auf VR-Brillen zugeschnitten ist. Diese Informationen stammen von Tyler McVicker, die er auf Twitter veröffentlichte.

 

Natürlich wäre es leichtsinnig sich lediglich auf die Aussage irgendeiner Person aus dem Internet zu verlassen, die zudem keine genauen Einzelheiten nennen kann. Allerdings hat genau dieser User auch schon das bereits angekündigte Half-Life: Alyx „vorhergesagt“. Vielleicht ist also tatsächlich etwas an dieser Aussage dran.

 

So ganz abwegig erscheint es eigentlich auch nicht, dass sich Valve stärker auf das VR-Thema fokussiert. Auf diese Weise kann schließlich auch die eigene Hardware für die virtuelle Realität beworben werden. Die Frage ist nur, ob zwei neue Titel aus großen Franchisen die Spielerschaft auch zu einem Kauf der Brillen bewegen wird.

 

Wie seht ihr das? Würdet ihr euch auf den Kauf einer VR-Brille einlassen, um Half-Life: Alyx und ein mögliches Left 4 Dead VR zu spielen?

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?