Die Leaks rund um das neue Assassin’s Creed verdichten sich immer mehr. Nun hat ein französischer YouTuber weitere Informationen veröffentlicht.

 

Gerade was Assassin’s Creed anbelangt, scheint die Gerüchteküche immer besonders gerne zu brodeln. Daher ist es keine Überraschung, dass wir auch bei dem nächsten Titel regelmäßig auf neue Leaks stoßen. Diesmal stammen einige Details von dem französischen YouTuber j0nathan, welcher auf Twitter einige Informationen veröffentlichte.

 

Allen voran war der neue Ableger zunächst unter den Namen wie „Kingdom“ und „Ragnarok“ bekannt. Allerdings werde es zu Release anders heißen. Thematisch handelt das Spiel von Wikingern und wir schlüpfen in die Rolle einer Frau namens Jora. Es sei aber dennoch möglich einen männlichen Protagonisten auszuwählen.

 

Neben Skandinavien soll es noch weitere Territorien geben, die bereist werden können. Außerdem werden RPG Elemente noch einmal verstärkter auftreten als man es von Odyssey gewohnt gewesen ist. Zudem erwarte uns übernatürlicher Inhalt, welcher mit der ersten Zivilisation in Verbindung gebracht werden kann.

 

Das neue Assassin’s Creed wird keinen Coop anbieten, dafür jedoch ein Comeback des Hidden Blade und Shield feiern. Aktuell geht der französische YouTuber davon aus, dass Ubisoft das Spiel Ende April oder Anfang Mai ankündigt. Der Release soll aber in jedem Fall noch in 2020 geschehen.

 

Mehrere Leaker haben bereits darauf hingewiesen, dass Ubisoft nicht mehr lange auf sich warten wird. Also vielleicht können wir wirklich in wenigen Tagen mit einer offiziellen Enthüllung rechnen. Vielleicht wird sich Ubisoft aber noch etwas Zeit lassen und den neuen Titel im Rahmen einer E3-Alternative präsentieren. Man darf in jedem Fall gespannt sein, wie es sich in den nächsten Tagen entwickeln wird.

 

Was haltet ihr von den neuen Informationen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?