Die nächste große Übernahme von Microsoft ist geschehen: Der riesige Konzern darf sich bald als Besitzer von Activision Blizzard bezeichnen.

 

Erst war es Bethesda, jetzt ist es Activision Blizzard: Microsoft führt seinen Zug durch die Spieleindustrie weiter fort und hat schließlich auch die riesige Firma hinter Call of Duty, World of Warcraft und Diablo erworben. Das hat der Konzern im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

 

Wobei, so ganz ist diese Aussage noch nicht korrekt, denn bislang liegt lediglich die Bestätigung vor, dass es zu einer Übernahme kommen wird. Wann wir also ganz offiziell Activision Blizzard als neues Familienmitglied der Gaming Familie von Xbox und Co. erachten dürfen, ist noch nicht bekannt.

 

Dafür weiß man jedoch, dass Microsoft insgesamt rund 70 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt hat. Da kann man vielleicht auch gar nicht einmal so schnell nein sagen. Dieser Zug ermöglicht es, dass Phil Spencer und sein Team sowohl den Xbox Game Pass als auch den PC Game Pass mit einem riesigen Line-Up an weiteren Spielen ergänzen können.

 

Das macht den Erwerb eines entsprechenden Passes für die Konsolen- und PC-Spieler umso lukrativer. Dadurch macht sich jedoch, ähnlich wie bei der Übernahme von Bethesda, Unruhe im Playstation-Lager breit. Insbesondere auch deswegen, weil einige Titel von Activion Blizzard sogar exklusiv auf Sonys Konsole erschienen waren.

 

Zuguterletzt verspricht Microsoft auch, dass man die Prinzipien der Zusammengehörigkeit und Respekt gegenüber anderen Kollegen auch in das Team von Activision Blizzard bringen möchte. Hier hatte es zuletzt große Aufruhen gegeben, als dutzende Berichte über schlechte Bedingungen am Arbeitsplatz die Runde machten.

 

Warten wir also einfach einmal ab, was die Übernahme bringen wird und ob insbesondere auch das Image von den Teams hinter WoW und Co. auf diese Art und Weise aufgebessert werden kann. 

 

Wie steht ihr zu der bevorstehenden Übernahme?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.