Lange haben sich Fans von Anno 1800 den Koop-Modus herbeigesehnt, nun ist er endlich – samt Arktis-DLC und Gratis-Woche – verfügbar!

Als klar war, dass Anno 1800 zur Veröffentlichung keinen Koop-Modus bieten wird, waren viele Fans des Franchises sichtlich enttäuscht. Manche kauften sich den Titel trotzdem, andere waren der Ansicht, dass sowas zu einem „echten“ Anno gehört und warteten mit dem Kauf. Nun, acht Monate nach der Veröffentlichung, gibt es dieses Feature nun endlich. Doch das war noch lange nicht alles, denn neben dem Koop-Modus bringen Game Update 6 und der Release des dritten DLC „Die Passage“ massig neuen Content. Im neuesten Teil des Aufbaustrategiespiels lässt sich ein Koop-Spiel mit bis zu 16 Spielern starten. Jeweils vier Spieler können als eine Partei agieren – und es gibt maximal vier Parteien. Wie gewohnt lassen sich dann die Aufgaben verteilen und zusammen ein Imperium errichten. Achtung: Bei DLCs müssen alle Teilnehmer im Besitz der entsprechenden Erweiterungen sein, mit denen ihr spielen möchtet.

 

Ebenfalls neu und für alle Statistik-Freaks sind die neuen Statistiken, die anders als vorher angekündigt nicht als Gebäude ihren Weg ins Spiel finden. Stattdessen sind sie Teil der UI und bieten aufschlussreiche Informationen über Produktion, Verbrauch, Warenbestände und vieles mehr. Natürlich gibt es auch noch die ein oder andere Quality-of-Life-Änderung. Doch das Beste ist wohl: Game Update 6 (und damit auch der Koop-Modus) ist komplett kostenlos für alle Spieler. Anders sieht es da bei der dritten großen Erweiterung „Die Passage“ aus, die euch Zugriff auf eine neue Sitzung in der Arktis gewährt. Dazu gehören natürlich auch neue Warenketten, Bewohner und Items. Wer sich vom Spiel noch überzeugen möchte, kann dies ab morgen, dem 11. Dezember 2019, tun. Denn dann beginnt eine Gratis-Woche, die am 18. Dezember 2019 endet. Anno 1800 ist seit dem 16. April 2019 im Handel.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


4 Readers Commented

Join discussion
  1. Inneb Les Sör
    Inneb Les Sör on 12. Dezember 2019

    Marc Lohmeyer dann muss ich es mir wohl mal gönnen und zusammen wird dann ne Runde gespielt. 🙂

  2. Phil Lewandowski

    Sebastian Kroß 👍 GEIL

Hast du was zu sagen?