Nachdem das Kulturgut Notre-Dame in Paris beinahe ganz abgebrannt wäre, spendet Publisher Ubisoft Geld für die Restaurierung und verschenkt ein Spiel.

Die Woche begann für viele mit einem Schock, denn Notre-Dame wäre beinahe komplett abgebrannt und deshalb spendet Ubisoft nun Geld. Nach der Meinung vieler Experten wird die Restaurierung der Kathedrale mehrere Jahre in Anspruch nehmen und vor allem viel Geld schlucken. Von mehreren Milliarden ist dabei die Rede. Da Ubisoft ein französisches Unternehmen ist, ist der nun getätigte Schritt wohl alles andere als überraschend. Im firmeneigenen Blog meldete man sich nun zu Wort und bekundete die Solidarität mit den Bürgern und Paris selbst.

Um auch Worten Taten folgen zu lassen, entscheidet sich das Unternehmen etwa 500.000 Euro für die Rekonstruktion des Pariser Wahrzeichens – neben dem Eiffelturm – zu spenden. Um zu verstehen, wieso so viele Menschen mit dem Abbrennen gelitten haben, möchte Ubisoft die Möglichkeit geben, Notre-Dame virtuell zu erkunden. Damit das auch jeder machen kann, der sich dafür interessiert, verschenkt der Publisher ein Spiel. Findige Leute wissen sofort, dass damit nur Assassin’s Creed Unity gemeint sein kann. Der Titel kam zwar insgesamt weniger gut bei den Fans an, beherbergt dafür aber eine ziemlich exakte virtuelle Kopie der Kathedrale. Demnach ist das Spiel nun kostenlos auf Uplay verfügbar. Bis zum 25. April 2019 um 9 Uhr morgens kann die Aktion genutzt werden. Es ist auch gut möglich, dass der Publisher beim Wiederaufbau helfen kann – eben wegen der virtuellen Kopie.

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


18 Readers Commented

Join discussion
  1. Benjamin Siems

    Oliver Ackermann, das meinste, oder?

  2. Tyr On
    Tyr On on 18. April 2019

    Dave hier schnapp es dir noch

  3. Stefan Reschke

    Die haben keine Baupläne zum Wiederaufbau. Ubisoft hat wohl die exakteste Nachbildung des Baus, zwar nur virtuell, aber was besseres wird nicht zu beschaffen sein.

    • Maurice Skotschir

      Dass sie keine Baupläne haben, sollte klar sein. Aber sie haben das Ding immerhin nachgebaut. Also werden sie auch noch die Daten davon haben und damit lässt sich viel machen.

  4. Markus Lausen

    Niemand will Unity

  5. Jan Luka Fousek

    Sie haben 500.000€ gespendet, nicht 500. Kleiner Schreibfehler im Artikel. 😉

  6. Timo Forotitschan

    kostenlos für immer oder kostenlos für die zeit?

Hast du was zu sagen?