Ubisoft hat seine Pläne für die Umstrukturierung noch nicht beendet. Das Unternehmen erfährt weitere Veränderungen im Editoral Team.

 

Zugegeben, Ubisoft hatte in den vergangenen Monaten alles andere als gute Leistungen erzielt. Es kam zu nicht zufriedenstellenden Veröffentlichungen, die sich einerseits in den Verkäufen aber auch in dem Unmut der Community wiederspiegelten.

 

Die Enttäuschungen aus der nahen Vergangenheit haben bereits ihre erste Wirkung gezeigt. Schon vor einigen Wochen hatte Ubisoft im Rahmen eines Videos bekannt gegeben, dass das bisherige Entwicklerteam hinter Rainbow Six Siege eine personelle Veränderung erfahren wird. Stattdessen sollen fortan andere, neue Entwickler an dem Titel arbeiten, die Vision des bisherigen Teams jedoch weiterhin aufrecht erhalten.

 

Das ist jedoch noch nicht alles. Auch im neuen Jahr gibt es weitere Umstrukturierungen, die im Team anstehen. Als nächstes trifft es die Editorial Abteilung, in der es zu Ausweitungen und Reorganisationen kommen soll. Dies berichtet das Unternehmen im Rahmen eines Interviews mit unseren Kollegen von VGC.

 

Klar im Fokus steht das agile Führen. Dabei wird die Rolle von Serge Hascoet als Chief Creative Officer weiterhin bestehen bleiben. Allerdings sollen weitere Vice Presidents dazukommen, die sich jeweils auf einen Franchise spezialisieren und darin noch einmal eine größere Entscheidungsgewalt haben.

 

Hascoet und die Line Designer sowie Line Producer werden jedoch immer wieder einen Blick auf die Fortschritte werfen und dahingehend die Qualität überprüfen sowie Empfehlungen aussprechen. Weitere Informationen könnt ihr euch in der Quelle durchlesen.

 

Was haltet ihr von den Änderungen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?