Der Grafikkartenhersteller AMD verkündete via Release-Update, dass man den Support für weitere Updates für Windows 7 nun einstellen werde.

 

Erst kürzlich hatte Nvidia den Schritt gewagt und bekannt gegeben, dass mit Beginn des Herbst keine neuen Treiber-Updates für Grafikkarten, die auf Windows 7 und Windows 8 bzw. 8.1 laufen, zur Verfügung gestellt werden. Nun geht auch AMD diesen Schritt und verkündet dieselbe Botschaft zu Windows 7.

 

Tatsächlich hat der Support bei AMD bereits am 14. Januar 2020 geendet, wie es in dem Release-Update heißt. Für alle Spieler, die sich also noch auf dem alten Betriebssystem von Windows tummeln, bedeutet dies, dass man mit dem Driver Radeon Software Adrenaline 21.5.2 bereits das finale Update bekommen hat.

 

Alle anderen, die beispielsweise auf Windows 10 unterwegs sind, dürfen sich bereits über das neuste Update 21.6.1 freuen, welches schon am 21. Juli veröffentlicht worden war. Für das Vorgängermodel ist es hingegen: Entweder auf ein neues System wechseln oder sich schlicht und einfach mit dem Support-Ende zufrieden geben.

 

Ähnlich wie bei Nvidia ist auch bei AMD der Grund für die Entscheidung, dass man sich auf zukünftige Produkte, neue Enhancements und Features fokussieren möchte, welche mit den neusten Infrastrukturen möglich gemacht werden können. So werden Ressourcen auf rentablere Geschäfte umgeschiftet.

 

Seid ihr noch auf Windows 7 unterwegs oder habt ihr schon längst ein Upgrade vorgenommen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.