starvr-world-HDVR, VR, VR. Kaum zu glauben, aber nach etlichen Ankündigungen von großen Firmen, gibt es immer noch Entwickler, die auf den Hypetrain aufspringen. Nach Project Morpheus, Oculus Rift, Holo Lens, HTC Vive gibt es nun StarVR.

Starbreeze und 505 Games haben im Vorfeld der E3 wohl den Clou gelandet mit dem keiner gerechnet hätte. Denn die beiden Entwickler-Studios, die bereits Payday 2 zusammen entwickelt haben, präsentierten nun ihr eigenes VR-Headset.

StarVR heißt das gute Stück und ist ein 210° Head-Mounted Display, welches mit einem riesigen Blickwinkel den berühmt berüchtigten Motion-Sickness-Effekt reduzieren will. Im Headset selbst setzt man auf mehrere 5,5 Zoll Quad-HD-Displays, die jedem Auge eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln bieten sollen und so eine Gesamtauflösung von 5120×2880 bieten. Aber nicht nur das, denn das Headset ist mit Beschleunigungsmessern, Magnetfeldstärkemessern und Gyroskopen ausgestattet, um die Positionierung im Raum zu erfassen.

Präsentiert wurde StarVR mithilfe einer Demo des neuen Survivalshooters „Overkill’s The Walking Dead“. In dieser Demo saß der Spieler auf einem Stuhl und spielte einen Charakter, der in einem Rollstuhl sitzt, während er angreifende Zombies mit einer Schrotflinte abhalten muss. Doch diese Schrotflinte gibt es nicht nur im Spiel. Dank dem Projekt Trinity VR, welches sich mit der Entwicklung von VR-Controllern befasst, hatte der Spieler ebenfalls ein physikalisches Modell der Waffe in der Hand, welches mit aller Hand Tracking-Markierungen ausgestattet war. Die mit der Flinte durchgeführten Bewegungen und Gesten wurden dank der angebrachten Markierungspunkte direkt ins Spiel übertragen. Ersten Informationen der Seite Gameinformer nach soll diese Steuerung bereits ziemlich gut funktionieren. Allerdings ist dieses Gerät auch noch zu schwer für einen langen Gebrauch und man hat noch sehr mit den sogenannten Screen-Door-Effect zu kämpfen. Wann das Headset veröffentlicht wird und wie teuer es sein wird, ist bisher noch unklar. Jedoch wird das Projekt auf der E3 zu sehen sein.


Was haltet ihr von dem VR-Headset?