Xbox möchte sich noch weiterentwickeln und dabei einige weitere Meilensteine erreichen. Darunter befindet sich auch der Wunsch, bald eine eigene in Fernsehern integrierte App zur Verfügung zu stellen.

 

Für die Xbox-Konsolen scheint es noch eine große Zukunft und viele Pläne zu geben. Das geht zumindest aus einem neuen Blogeintrag auf der eigenen Homepage der Firma hervor. Darin beschreibt Will Tuttle, Xbox Wire Editor in Chief, über welche Themen man sich aktuell Gedanken mache und welche weiteren Schritte aktuell in Angriff genommen werden.

 

Ziemlich stark im Fokus scheint dabei zu stehen, dass das Zocken auch ohne eine Konsole ermöglicht werden soll. Das möchte Xbox beispielsweise mit einer App ermöglichen, die in Fernsehern integriert werden soll. Diesbezüglich ist man sogar schon in Kontakt mit einigen Herstellern, um ein solches Produkt auf die Beine stellen.

 

Daneben wird über neue Abonnement-Möglichkeiten nachgedacht, die die Spieler weltweit noch näher zusammen bringen kann, unabhängig vom Endgerät, der finanziellen Situation und der geographischen Lage. Dazu zählt unter anderem „Xbox All Access“, bei dem ein Pass für die Konsole und der Game Pass zu einem erschwinglichen Preis erworben werden kann.

 

In Sachen Cloud Gaming geht die Expansion in andere Länder weiter. Im nächsten Schritt wird der Service in Australien, Brasilien, Mexiko und in Japan veröffentlicht. Zusätzlich wird es bald die Möglichkeit geben, Cloud Gaming sogar über den eigenen Browser zu betreiben. Daneben soll der Service auch noch direkt in die Xbox App und für den PC integriert werden.

 

Was allerdings besonders wichtig ist, sind die Spiele, die sich letztenendes auf den unterschiedlichen Geräten spielen lassen werden. Hier dürfen wir auf die Pressekonferenz gespannt sein, die Microsoft gemeinsam mit Bethesda im Rahmen der E3 2021 abhalten wird.

 

Was haltet ihr von den aktuellen Plänen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?