Battlefield 5 wird „einzigartig“?

Der neue Battlefield Titel bekommt einen Release-Zeitraum und die Jungs von Electronic Arts meinen Battlefield 5 wird einzigartig. Was können wir davon halten?

 

Seit geraumer Zeit steht fest, dass es ein neues Battlefield geben wird. Da wir nicht genau wissen, um was für einen Titel es sich dabei handeln wird, sprechen wir mal von Battlefield 5. Während des Investorengespräches von EA, das jedes Jahr stattfindet, soll der neue Titel im dritten Quartal diesen Jahres veröffentlicht werden. Dies hieße, dass Battlefield 5 zwischen Juli und September (3. Quartal) 2018 veröffentlicht werden soll. Doch wie wir die Jungs von EA und DICE kennen, müssen wir eher auf September, sogar auf Ende September warten. Da der Release-Termin wage steht, werden wir im Juni zur E3 und im August zur gamescom definitiv viel Input zu Battlefield 5 erwarten können. Doch dies ist laut EAs CEO Andres Wilson nicht alles, denn der Titel wird „einzigartig“.

 

Das Spiel alleine wird den Titel nicht alleine für sich beanspruchen, sondern ein ganz neuer Spielmodus wird so einzigartig sein, dass die Aufgaben und jedes Multiplayerspiel ein brandneues und unerwartetes Spielerlebnis mit sich bringen werden. Kommt vielleicht eine neue Form von Levolution und die totale Umgebungszerstörung, wie in Red Faction, in den kommenden Titel? Oder mit was für einen Multiplayerspielmodus dürfen wir hier wohl rechnen? Die Form eines Battle Royal dürfen wir hier nicht vergessen, denn dieser Hype-Spiele-Train hat noch nicht aufgehört. Was meint ihr?

 

 

Battlefield 5 wird, wie schon die Titel davor, mehrere Karten und Spielmodi besitzen. Zudem soll es eine Singleplayer-Kampagne geben. Einen fortlaufenden Service wie in Battlefield 1 wird es auch geben. Dies heißt wohl vier oder mehr große DLC-Pakete über ein oder zwei Jahre verteilt. Zugegebenermaßen sorgt die Aussage von EAs CEO Andrew Wilson viel Raum für reine Interpretation und Spekulation. Mehr Informationen könnten die nächsten Tage geleakt oder doch erst zur E3 präsentiert werden. Wir werden es sehen.

 

Meint ihr der neue Spielmodus könnte so „einzigartig“ werden?

 

Quelle

the author

Seit es Doom und Wolfenstein 3D gibt bin ich Ego-Shooter Spieler durch und durch. Einige wenige Rollen-, Strategie- sowie Jump and Run- Spiele bekamen auch meine Aufmerksamkeit und entwickelten mich zu einem vielseitigen Spieler. Zocken ist für mich ein qualitatives Unterhaltungsmedium und taucht mich immer wieder in neue Welten ein.

Facebook Kommentare:


19 Readers Commented

Join discussion
  1. Mario Dreher

    Ich will bf vr 🙂

  2. Marlon Sander

    Wahrscheinlich einzigartig in Ihrem Cash 2 Pay modell

  3. Kevin Domm

    Jup, es wird ein Hardline 2 werden 🤣🤣🤣🤣

  4. Michael Angerer

    Solang er gratis ist 😉

    • René Steinbach

      Um die Käufer von 3, 4 und 1 zu entschädigen, wäre ich auch dafür es kostenlos anzubieten😂

    • Jens Schröder

      René Steinbach Um Hardline nicht zu vergessen. Aber was würden die Leute dann als Entschädigung für die Beleidigung bekommen noch mehr Softwareschrott erhalten zu haben?! 😀

  5. Robert Mayer

    Was hat den Battle royale mit Battlefield zu tun. Wenn sie den Hype mit gehen *Facepalm.
    Schon schliem auf den Zug anderer aufzuspringen stat selbst was zu schaffen.
    Sollten lieber ein Battlefield Alla 1942 programmieren.

  6. Jonny Dawn

    Das hört man jedes Jahr… „Teil X-Y-Z wird bahnbrechend und noch nie dagewesen sein“ 1 Jahr später, der selbe Spruch…

  7. Jens Schröder

    Yeah, vermutlich einzigartig scheiße 😀 Wie auch schon 3, 4, Hardline und 1 So lange EA die Spieler abzieht, kaufe ich von denen nichts mehr.

    • Mike von Matterhorn

      Bf3 war doch wohl mega nice. 4 hat es um weitere Inhalte erweitert. Hardline ist wirklich richtig kacke aber 3?

    • Karsten Ziske

      3 und 4 waren doch gut gelungen…..bei Hardline und der 1 geh ich mit 🤠

    • Jens Schröder

      Keine Dedicated Server zum selber hosten, horrende Mietpreis, unglaublich beschissener Netcode auf Grund der niedrigen Taktraten der Server.
      Den Gedanken des Verantwortlichen kann ich echt vor mir sehen „Lasst uns die Leistung der Server verringern, dass wir 3 Gamesserver mit der Leistung von 1 laufen lassen … Und dann müssen wir natürlich den Preis anheben…“

      -.-* Nein, keine guten Games… Genau wie CoD

    • Mike von Matterhorn

      Also wir fanden den Preis für unsere 3er server super und der netcode von 3 ist gut

    • Jens Schröder

      Eventuell stelle ich als leidenschaftlicher Gamer einfach Ansprüche an Qualität. Aber von Shootern wie CoD 4 (Pro Mod) und BF 2 Forgotten Hope auf BF 3 oder CoD Ghost zu wechseln ist einfach nur deprimierend.

    • Marco Corrado

      Der Netcode von BF3 war Top. Von BF4 war der Netcode allerdings größte Rotze.

    • Jens Schröder

      Auch bei 3 war er Rotz. 😉 Jedenfalls beim Release

    • Mike von Matterhorn

      Ja aber ist doch heutzutage normal dass es zu release probleme gibt. Damals konnte man sich halt nicht schnell nen day1patch von mehreren GB ziehen. Das macht es heute einfacher.
      Und klar, dass bf2 oder cod4 pro mod mehr positive Erinnerungen weckt, da wir auch zu der Zeit jünger waren und viele Dinge zum ersten mal erlebten.
      Ein spiel zu erschaffen, dass die selben Emotionen weckt, ist einfach nicht machbar

    • Jens Schröder

      CoD 4 war sicher nicht mein erster Shooter. 😀 das ist aber rein von der Technik her der am besten programmierte inkls. Mod Support und echten Dedicated Server Files zum selber hosten. Diese Geldgier von EA und Activision kotzt einfach nur an. Und die 10 Millionen Leute, die diesen Bullshit noch kaufen xDD

    • Marvin Achilles

      Wobei Hardline/1 erst wirklich Abfall wurden. Nr4 war quasi BF3.1 + NetcodeFail…
      BF1 ist so Fail weil es u.A. definitiv zu viele automatische Waffen gab und generell auf Exploits zu langsam reagiert wird/wurde. Hardline & 1 habe ich auch nicht gekauft, aber BETA teilgenommen und auf YouTube verfolgt.

Hast du was zu sagen?