EA beendet Multiplayer-Mod für Battlefield 2 und Co.

Mit einer Mod hatten die Spieler die Chance gehabt wieder den Multiplayer von Battlefield 2 und Co. zu erleben. Das ist nun Geschichte.

 

Wenn man ein besonders großer Fan von einem Game ist, in dem insbesondere für den Multiplayer sehr viel Zeit investiert wird, wird es umso trauriger, wenn dieser irgendwann einfach nicht mehr existiert. Das wird nach einiger Zeit von den Entwicklern bzw. Publishern selbst in die Wege geleitet, wenn sie das „Projekt“endgültig beenden wollen. Danach müssen die Spieler sich entweder eine neue Beschäftigung aussuchen oder darauf hoffen, dass Modder die Sache in die Hand nehmen und den Multiplayer zurückholen. Tatsächlich ist es keine Seltenheit, dass die Modder so etwas in die Wege leiten. Schließlich verbergen sich dahinter auch meist große Fans des Spiels, die genau so sehr über das Ende des Multiplayers enttäuscht sind.

 

So auch das Team von Revive Network. Wie der Name bereits verrät, verbirgt sich dahinter ein Team aus mehreren Moddern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, alte Spiele wird durch die Etablierung eines Multiplayers zum Leben zu erwecken. Das setzten sie für Battlefield 2, Battlefield 2142 und Battlefield Heroes durch. Die Rechnung hat das Team jedoch ohne den Publisher EA gemacht. Dieser hat den Kontakt mit dem Revive Network aufgesucht und sie darum gebeten ihre Arbeit auf Eis zu legen. Da die Rechte weiterhin bei dem Publisher liegen, bleibt den Moddern nichts anderes übrig als sich dem Urteil zu beugen und die Multiplayer-Unterstützung zu beenden.

 

 

In einem Beitrag gibt das Team bekannt, was vorgefallen ist und, welche Wege nun eingeleitet werden. Man bedankt sich jedoch bei allen Spielern, die die Multiplayer-Mods genutzt haben. Insgesamt wurden in Summe fast eine Million Accounts erstellt. Gehört ihr auch zu denjenigen oder habt ihr euch direkt einem anderen Spiel gewidmet?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Gagi2 on 28. Oktober 2017

    was die herren developer nicht alles tun um ihren neuen scheiss besser verkaufen zu können…

    ich kauf auch weiterhin kein bf mehr (ebenso wie auch cod)

Hast du was zu sagen?