Operation Burnt Horizon Main Logo

In Rainbow Six: Siege ist die nächste Season gestartet. Mit Operation Burnt Horizon geht es ab nach Down-Under zu den Operatoren Gridlock und Mozzie.

 

Nach langem Warten und einiger Ungewissheit ist der Tag endlich gekommen. In Rainbow Six: Siege ist spätestens jetzt das vierte Jahr nun offiziell gestartet, denn die erste Season ist ab sofort verfügbar. Doch gerade Spieler mit einer etwas langsameren Internetleitung sollten sich nicht zu früh freuen. Denn das Update zu Operation Burnt Horizon kann sehr groß werden. Auf dem PC müsst ihr mindestens mit einer Downloadgröße von 54 GB rechnen. Habt ihr zusätzlich noch das HD-Texture-Pack, so werden riesige 85 GB fällig. Und die können selbst mit einer schnellen Leitung etwas Zeit in Anspruch nehmen. Einfacher haben es da die Konsolenbesitzer. Denn auf der Playstation 4 ist das Update nur rund 33 GB und auf der Xbox rund 38GB groß. Doch die Update-Größe kommt nicht von Ungefähr, denn wie schon die verschiedenen Seasons zuvor bringt auch Operation Burnt Horizon neben neuen Operatoren und einer neuen Karte viele Änderungen und Anpassungen. Aber fangen wir vorne an.

 

Mit der neuen Operation kommen die beiden neuen Operatoren Gridlock und Mozzie ins Spiel. Aktuell können sie nur von Besitzern des Year-4-Season Pass gespielt werden, doch bereits nächste Woche kann sich jeder Spieler die Operatoren zulegen. Was genau die Fertigkeiten und Eigenheiten der neuen Charaktere sind, erfahrt ihr in diesem Artikel. Was natürlich bei einer Season, die in Australien spielt, nicht fehlen darf, ist eine außergewöhnliche Location. Die neue Karte Outback ist, wie der Name bereits verrät, im Outback angesiedelt und stellt eine Kombination aus Rast- und Autohof dar. Eine detailliertere Ausführung über die Eigenheiten der Karte findet ihr hier.

 

Neuer Neueinsteiger-Spielmodus

Doch auch Neueinsteiger in Rainbow Six: Siege dürfen sich freuen. Denn mit Operation Burnt Horizon kommt ein neuer Spielmodi, die Neuling-Spielliste. Sie ist darauf ausgelegt, Neueinsteigern einen besseren Start in das Game zu ermöglichen und ihnen das typische Gameplay näher zubringen. Dazu ist der Mappool auf die Karten Chalet, Bank und Konsulat begrenzt und es steht nur Bombe als Spielmodus zur Verfügung. Als Abgrenzung gegenüber erfahrenen Spielern dient das Spielerlevel. So können nur Spieler unter Level 50 die Neuling-Spielliste auswählen. Gleichzeitig wurden weitere Anpassungen an dem Casual-Spielmodus vorgenommen und das Mindest-Level für den Ranked-Spielmodus auf Level 30 angehoben. Dazu wurden diverse Änderungen zum Ausbalancieren des Gameplays vorgenommen, wie wir bereits berichteten. Und natürlich gibt es wieder eine Reihe von Bugfixes. Dies alles und noch viel mehr findet ihr in den offiziellen Changelogs, die ihr in den Quellen findet. Und nun wünschen wir euch viel Spaß in der neuen Operation. Lasst es uns in den Kommentaren wissen, wie ihr das Update findet.

 

Quelle

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?