Battlefield V veröffentlicht mit Kapitel 5: Pazifikkrieg eine neue Erweiterung mit neuen Karten, Waffen und Co. Wir verschaffen euch einen kurzen Überblick über die Inhalte.

 

Mit Kapitel 5: Pazifikkrieg begibt es sich Battlefield V erstmals nach zehn Jahren wieder zurück zu den pazifischen Schlachtfeldern des zweiten Weltkrieges. Damit dürfen wir uns unter anderem auf die beiden neuen Karten „Iwo Jima“ und „Sturm im Pazifik“ freuen, welche als erstes veröffentlicht werden.

 

Bei „Iwo Jima“ handelt es sich um eine äußerst dynamische Map auf dem offenen schwarzen Strand, auf dem sich amerikanische und japanische Truppen gegenüberstehen. „Sturm im Pazifik“ hingegen verteilt sich auf mehrere Inseln, die bestenfalls mit Booten und Flugzeugen erreicht werden können. Vor Ort warten jedoch auch Panzer. Im Dezember soll mit „Wake Island“ schließlich die dritte Map folgen.

 

Damit enthält Kapitel 5 insgesamt drei neue Maps und die beiden neuen Fraktionen der USA und Japan. Außerdem werden die beiden neuen Waffen M1 Garand und M1919A6, die neuen Fahrzeuge M4 Sherman und F4U Corsair sowie neue stationäre Waffen ergänzt.

 

Auf den Maps selbst finden sich schließlich neue Gadgets, wie ein Katana und ein Flammenwerfer als Pickup-Waffen. Zuletzt dürfen wir uns auch über neue Kapitel-Belohnungen freuen, die sich in Form von Waffen, Soldaten-Sets, Waffenskins und Nahkampfwaffen ausdrücken.

 

Kapitel 5: Pazifikkrieg erscheint am 31. Oktober. Zuvor haben die Spieler jedoch schon die Gelegenheit die Inhalte im Rahmen von Trial-Phasen an den kommenden zwei Wochenenden zu testen. Namentlich wären das also der 25. bis 28. Oktober und der 1. bis 4. November.

Werdet ihr das Wochenende nutzen, um das neue Kapitel zu testen? Oder seid ihr noch mit Operation Underground beschäftigt?

 

Quelle: Pressemitteilung, Homepage

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?