In Borderlands 3 dürfen wir uns über eine neue Art von Waffenschaden freuen, mit denen wir unsere Gegner ordentlich auf die Nerven gehen können.

Borderlands 3 wird mit einer völlig neuen Schadensart ausgestattet! Wer sich schon einmal mit einem Titel aus der Borderlands-Reihe auseinandergesetzt hat, der weiß, dass man dort nicht nur einfach wild um sich schießen, sondern dabei auch Gebrauch von unterschiedlichen Arten von Waffenschäden nehmen kann.

Die noch bekanntesten, die immer mal wieder auch in anderen Spielen fernab von Borderlands zu finden sind, lassen die Gegner bei einem Treffer in Flammen aufgehen und sie so lange weiteren Schaden nehmen, bis sie verbrennen oder erschossen werden.

In Borderlands 2 kam mit dem Skag-Schaden eine weitere neue Art dazu. Diese war in bestimmten Skag-Waffen ausgerüstet, doch es gab auch Gegner, die das lilane Etwas für sich nutzen konnten. Traf man damit beispielsweise einen Psycho, so erhöhte man dessen Verletzlichkeit.

Für Borderlands 3 hatte man sich jedoch entschieden den Skag als Waffenschaden zu entfernen. Stattdessen wurde eine neue Art hinzugefügt, die den Namen „Element“ trägt. Dahinter verbirgt sich ein Waffenschaden nuklearer Natur, welcher ebenfalls die Verletzlichkeit eines Gegners erhöht und zudem auch noch eine Damage-Over-Time-Komponente aufweist. Das verrät uns zumindest Randy Pitchford von Gearbox Software via Twitter:

Werdet ihr den Skag-Schaden vermissen oder freut ihr euch vielmehr auf den nuklearen Schaden?

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Björn Schulz

    kleiner fehler, das waren „slag“ waffen, skags waren die kleinen hundeviecher 😉

Hast du was zu sagen?