Borderlands 3: Möglicher Releasezeitraum genannt

Die Jungs und Mädchen hinter Borderlands 3 sind schon mit der Entwicklung des nächsten Ablegers beschäftigt. Nun wurde auch indirekt ein möglicher Releasezeitraum genannt.

 

Take Two Interactive sind in den vergangenen Stunden sehr gesprächig gewesen und hatten so einiges an Informationen, die unbedingt an die Spieler weitergeleitet werden mussten. Darunter befand sich unter anderem auch die Information, dass Red Dead Redemption 2 erneut verschoben wurde. So wird der zweite Ableger am 26. Oktober das Licht der Welt erblicken.

 

Doch damit nicht genug, denn der Präsident des Publishers Take Two Interactive, Strauß Zelnick, sagte, dass man mit einem ziemlich erfolgreichen Geschäftsjahr 2019 rechnet, wenn man sich auf das Nettoeinkommen bezieht. Dabei wurde natürlich Red Dead Redemption 2 genannt. Allerdings soll ein weiterer Titel zu dem Erfolg führen, welcher nach Zelnick aus eines der größten Franchise des Unternehmens stammen.

 

Rückblickend kann der Fokus also lediglich auf zwei große Franchise gelegt werden: Bioshock oder Borderlands. Über Bioshock liegen aktuell keine Informationen vor, weswegen es an dieser Stelle äußerst unwahrscheinlich klingt, dass wir in naher Zukunft mit einem neuen Titel der Reihe rechnen können. Vielleicht werden wir in dieser Hinsicht allerdings auch überrascht.

 

 

Trotz dessen wird in den meisten Fällen eher davon ausgegangen, dass Zelnick an dieser Stelle von Borderlands 3 spricht. Dies ist auch berechtigt und wesentlich wahrscheinlicher, da die Entwicklung bereits angekündigt wurde und sich zahlreiche Entwickler aktiv an dem Prozess beteiligen. Demzufolge bedeutet das für den Release auch, dass Borderlands 3 vermutlich irgendwann im Zeitraum vom 1. April 2018 bis 31. März 2019 erscheinen wird.

 

Vielleicht werden die ersten weiteren Informationen darüber auf der diesjährigen E3 erfolgen. Fest davon ausgehen kann man allerdings nicht. Ebenfalls ist es nicht sicher, ob der Publisher gleich zwei Blockbuster innerhalb eines kurzen Zeitraums veröffentlichen möchte. Warten wir also einfach einmal ab, was passieren wird.

 

Welche Strategie würdet ihr verfolgen, wenn ihr euch in der Rolle von Zelnick befinden würdet?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


6 Readers Commented

Join discussion
  1. David Doodo
    David Doodo on 4. Februar 2018

    Christian Peters 😀

  2. Tobias Forscht

    Hammer 😍

  3. Marco Sgolik

    Thomas bwuuuu 😊😊

  4. Patrick Schweighofer

    Rick Stegeman Simon Schreitl Elias Schreitl

Hast du was zu sagen?