Im wöchentlichen State of the Game von The Division 2 haben die Entwickler einen Ausblick auf das kommende Update sowie einen festen Release-Termin gegeben.

The Division 2 tut sich bei den Spielern nach wie vor schwer. Entwickler Massive Entertainment bemüht sich darum redlich, mit regelmäßigen Updates das Spiel zu verbessern. Der zweite große DLC oder „Episode“ bringt darum auch das insgesamt sechste große Update für The Division 2 mit. Im zweiten DLC erkunden Spieler in zwei neuen Story-Missionen das Pentagon und die DARPA Research Labore. Wie der erste DLC ist auch „Pentagon The Last Castle“ für alle Spieler kostenlos, Besitzer des Season Pass erhalten lediglich eine Woche exklusiven Zugang zu den Neuerungen und zwei neue Minimissionen, wie sie auch Teil des letzten Content-Updates waren. 

 

Außerdem beinhaltet das Update eine neue Specialisation: Den Technician. Dieser dominiert ab sofort mit einem sechsläufigen Raketenwerfer die Schlachtfelder von Washington. Die neue Klasse ist sofort verfügbar, wenn ihr den Season Pass besitzt, ansonsten müsst ihr sie erst freispielen..

Wie bereits lang angekündigt, wird der neue Patch die Loot- und Build-Landschaft in The Division 2 komplett umkrempeln. Laut Entwickler haben sie mit den Änderungen nicht nur die Build-Vielfalt erhöht, sondern mit dem „Targeted Loot“ auch neue Wege ins Spiel gebracht, gezielt nach bestimmter Beute zu suchen. Dabei könnt ihr auf bestimmten Bereichen der Map explizit auf der Karte verzeichnete Set-Teile finden – diese rotieren dabei regelmäßig, sodass ihr nicht immer die gleiche Mission für ein bestimmtes Teil farmen müsst.

 

Auch am Loot-Pool selber hat das schwedische Studio fleißig geschraubt. Obwohl es nur zwei wirklich neue Items gibt, i. e. neue exotische Knieschoner und eine neue Schrotflinte, die KSG, wurden aus den schon vorhandenen Items neue benannte Gegenstände geschaffen, welche stärkere Varianten ihrer normalen Gegenstücke sind und mit speziellen Skins daherkommen.

Alte Bekannte neu aufgelegt

Böse Zungen könnten den Entwickler vorwerfen, hier nur bereits vorhandenen Content neu aufzuwärmen. Und da wir schon dabei sind, die Expeditionen kehren im neuen Update auch zurück. Mit dabei ist das zum eigentlichen Erscheinen nicht fertig gewordenen Mastery-System. Ob die visuell zwar beeindruckenden, aber spielerisch eintönigen Expeditionen dadurch spannender werden, bleibt abzuwarten. Zudem bekommen die zwei Missionen aus der ersten Episode, Camp White Oak und Manning Zoo, den „Invaded Mode“-Schwierigkeitsgrad verpasst. Invaded Missionen sind solche, die von den Black Tusk okkupiert wurden und damit deutlich herausfordernder sind als die normale Variante.

 

Auch den PvP in The Division 2 haben die Entwickler nicht vergessen. Conflict erhält eine neue Map und die Dark Zone verschiedene Anpassungen, um sie intensiver zu machen. Dazu gehört etwa, dass Spieler von jetzt an nur noch auf solche Server laden, die auch andere Spieler beherbergen. Niemand soll die Dark Zone mehr für sich alleine haben. Abschließend und wie bei voherigen Patches auch erhält der Looter-Shooter mit Title Update 6 noch zahlreiche weitere kleine und große QoL-Anpassungen, zum Beispiel Änderungen an der Benutzeroberfläche.

Auf den nächsten Raid, der eigentlich mit der zweiten Episode erscheinen sollte, müssen Spieler dagegen wohl noch eine ganze Weile warten. Man habe mit Interesse und Freude beobachtet, wie Spieler den ersten Raid angenommen und gespielt haben. Um das Gelernte in ein noch besseres Erlebnis im zweiten Raid umzumünzen sei die Zeit aber zu knapp gewesen. Deswegen soll der nächste Raid nun erst Anfang 2020 erscheinen. Der neue DLC samt Title Update 6 erscheint allerdings schon nächste Woche, am 15. Oktober 2019. Dann beginnt der exklusive Vorabzugang zu Episode für Season Pass Besitzer. Der neue Patch ist sofort für alle Spieler zugänglich.

 

Tom Clancy’s The Division 2 ist ein Online-Action-Rollenspiel, das von Massive Entertainment entwickelt und von Ubisoft veröffentlicht wurde. Der Titel erschien im März 2019 für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One.

the author

Ich habe zwei Leidenschaften: Zocken und meckern. Dementsprechend kritisch fallen die meisten meiner Kommentare zu Spielen aus. Das Game, das mich zu 100% zufrieden stellt, muss wohl noch erfunden werden. Das heißt aber nicht, dass ich immer alles an einem Spiel schlecht finde. Außer Call of Duty - da sind Hopfen und Malz verloren.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?