Bei Fallout 76 scheint man sich die zahlreiche Kritik der Community zu Herzen genommen zu haben und wird unter anderem menschliche NPCs zurückbringen.

Wenn man an Fallout 76 denkt, fallen einem sofort zahlreiche Dinge ein, die weniger gut waren. Auch Reviews sprachen eine deutliche Sprache und die Kritik der Fans war übermäßig – aber gerechtfertigt. Nachdem man sich in der ersten Zeit um die gröberen Sachen gekümmert hat, wird man sich nun wohl um die Zukunft bemühen. Denn im Rahmen der Bethesda-Pressekonferenz auf der E3 2019 kündigten die Entwickler das größte Update des Titels an. Unter anderem werden menschliche NPCs nach Appalachia zurückkehren. Denn, so sagten die Entwickler, das erste Jahr stand im Zeichen des Wiederaufbaus, das zweite steht im Zeichen der Rückkehr.

 

Doch damit noch nicht genug. Mit der Rückkehr der Menschen nach Appalachia, kehren auch verzweigte Dialoge zurück, in denen Entscheidungen getroffen werden können. Und diese Entscheidungen werden Fallout-typisch auch Konsequenzen nach sich ziehen, mit denen man leben muss. Natürlich wird es auch eine neue Hauptquest-Storyline geben und neue Waffen sowie Ausrüstung wird ihren Weg ins Ödland finden. Das Fallout 76-Update hört auf den Namen „Wastelanders“ und wird im Herbst diesen Jahres komplett kostenlos für alle Besitzer des Spiels erscheinen.

Zusätzlich dazu bekommt das Online-Spiel noch einen neuen Spielmodus spendiert, der sich stark am Battle Royale orientiert. Dieser wird den Namen“Nuclear Winter“ tragen und kommt sogar mit einer Verantwortung daher. Denn Vault-Tec sucht händeringend nach neuen Aufsehern für die verschiedenen Vaults. Vault 51 hat aktuell keinen Aufseher und um den besten, für den Job zu finden, muss ein Spiel auf Leben und Tod ausgeführt werden. Und genau da kommt der Spielmodus ins Spiel. 52 Spieler stürzen sich in den Kampf, soweit, sogut. Doch das spezielle hierbei ist, dass euch auch die Fauna Probleme machen kann. Außerdem könnt ihr Strukturen hochziehen und euch in eurem eigenen, kleinen Fort verbarrikadieren. Sogar Atombomben und spezielle Perks beim Level Up sind mit von der Partie. Wer als letztes noch steht, bekommt den Posten als Aufseher von Vault 51. Vom 10. bis zum 17. Juni 2019 können Besitzer des Spiels diesen Modus bereits testen.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


6 Readers Commented

Join discussion
  1. Norman Busch

    Hatte eher auf eine F2P ankündigung gehofft. Da würde ich mir das Spiel mal ansehen.

Hast du was zu sagen?