Mit Deathloop hat Bethesda auf der E3 gleich einen zweiten großen neuen Titel angekündigt. Das Spiel stammt aus den Federn der Dishonored-Machern.

GhostWire: Tokyo blieb nicht der einzige Titel, den Bethesda auf seiner Pressekonferenz auf der E3 als neue IP vorstellte. Mit Deathloop gesellte sich ein neues Spiel auf die Liste. Dieses stammt jedoch nicht von den Machern von The Evil Within, sondern kann den Dishonored-Entwicklern zugeschrieben werden.

 

Bei Deathloop handelt es sich um ein First-Person-Action Adventure. Wir schlüpfen in die Rolle eines Assassinen, welcher auf der Insel Blackreef gestrandet ist. Nachdem wir dort angekommen sind, erkundschaften wir die Umgebung und arbeiten uns durch die detailverliebte Welt durch. Mit diesen Worten beschreibt Bethesda zumindest die Ausgestaltung der Level.

 

Wir realisieren jedoch schnell, dass es hier einen gewissen Kreislauf gibt. Wenn wir sterben, erwachen wir wieder zum Leben und müssen uns erneut durch die Insel kämpfen. Diese ist nämlich nicht unbewohnt, sondern von „Zielen“ belebt. Unsere Aufgabe finden wir schnell heraus: Erst, wenn wir alle Gegner erledigt haben, können wir den Todeskreislauf beenden und sind erlöst. 

 

Zum aktuellen Zeitpunkt können wir euch leider nur mit diesen Informationen und einem Trailer versorgen, der im Rahmen der Pressekonferenz von Bethesda veröffentlicht worden ist:

Wie so oft fehlt uns dennoch das Releasedatum des Spiels. Es bleibt also spannend, wann dieser Zeitpunkt kommen wird und wie viel wir bis dahin über Deathloop in Erfahrung bringen konnten.

 

Mit der Idee des ständigen Wiederaufwachens nach dem Tod hat sich Bethesda definitiv ein Konzept ausgesucht, das zu einem gängigen Spielverhalten passt. Doch wie gefällt euch die Idee? Wurde euer Interesse geweckt?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?