Mit P.A.M.E.L.A. ist ein neues Game aus dem Genre der Survival Horror Spiele aufgetaucht. Erste Videos hat das Internet dazu auch schon parat.

 

Vielleicht wird dem ein oder anderen der Name „P.A.M.E.L.A.“ etwas sagen und nein, wir meinen nicht das Wesen mit den zwei großen Kugeln vorne und dem Botox im Gesicht. Die Rede ist stattdessen von einem Game, das gleich mehrere Genre miteinander vereint: Survival, Horror und auch ein paar Shooter-Elemente. Das ganze befindet sich zudem in einer Open World.

 

In der Vergangenheit ist bereits ein kleiner Ankündigungstrailer erscheinen. Nun haben sich die Entwickler NVYVE Studio dazu entschlossen, ein neues Video hochzuladen, was durchaus mehr Informationen beinhaltet. Worum geht es jedoch bei P.A.M.E.L.A.? Der Trailer schickt uns für zwei Minuten in eine Welt, die alles andere als schön ist. Eine Frauenstimme ertönt und verrät, was sich an diesem Ort, den sie Eden nennt, abgespielt hat. Wo früher noch tausende Menschen herumgegangen sind, sich unterhalten haben und ihren Spaß hatten, herrscht nun eine eisige und schaurige Stille. Irgendetwas ist mit diesen Menschen geschehen, aber niemand kann eine Antwort für die vergangenen Ereignisse liefern.

 

 

Scheinbar muss es sich um eine Art Katastrophe gehandelt haben, wo selbst die doch so hochentwickelte Technologie nicht dafür sorgen konnte das Schlimmste zu verhindern. Die bewegten Bilder zeigen allerdings, dass es doch gar nicht einmal so still ist. Die Frau, die im weiteren Verlauf ihr leuchtend blaues Antlitz zeigt, sieht sich dazu gezwungen uns aufzuwecken, damit wir die Welt retten können.

 

P.A.M.E.L.A. wurde unter anderem von Mass Effect und Mirror’s Edge inspiriert, was vor allem bei den Bewegungen des Charakters deutlich wird: Läuft nicht auch so unsere Runnerin Faith durch die Gegend, wenn sie mal wieder vor der Polizei flüchten muss? An sich hat das Spiel auch noch einen leichten BioShock-Touch.

 

Ohne viel weiteres Drumherum verlinken wir euch hier natürlich auch noch das Video zu P.A.M.E.L.A.:

 

 

Wenn ihr P.A.M.E.L.A. interessant findet, raten wir euch dazu, das Spiel auf Steam Greenlight zu unterstützen. Den Link dazu findet ihr hier.