Halo-OnlineHalo Online macht sich seit kurzem im Internet breit. Ein offizieller Trailer wurde veröffentlicht und eine Gruppe von Moddern hat sich Zugang zu den Dateien des free-2-play Shooters verschafft. Nun gibt es das erste Multiplayer Gameplay zu sehen.

Mit Halo Online haben sich die Master Chief John-117 PC-Fans Hoffnung gemacht, auch auf dem Computer in das Halo-Universum einzutauchen, doch hat das Entwicklerstudio 343 Industries einem großen Teil der Halo PC-Community einen Keil davor geschoben.

Erst vor kurzem berichteten wir darüber, dass Microsoft gegen Modder in Bezug auf Halo Online versucht hat hart durchzugreifen, denn sowohl Microsoft, als auch 343 Industrie in Kooperation mit Saber Interactive und Innova Systems machen sich nicht gerade damit beliebt bei der PC-Community, das Spiel mit einer Ländersperre zu versehen. Infolgedessen ist der free-2-play Shooter nur für Russland und dessen Halo-Fans verfügbar. Laut der westlichen Community ein Unding und auch für den gewöhnlichen Menschenverstand unlogisch, einer so großen Masse an Spielern den Zugang zu dem Spiel zu verweigern.

Daher haben sich einige Modder ans Werk gemacht und konnten so an die Spieledateien von Halo Online gelangen, um den free-2-play Titel auch für den Westen spielbar zu machen, allerdings nicht im Multiplayer. Microsoft sah dies allerdings nicht ganz so gelassen und berauschend. Daher wurde dieser Idee erst einmal ein Strich durch die Rechnung gemacht und man betitelte dieses Vorgehen als Copyright Verletzung, denn nicht nur der illegal erschaffene Zugang zu Halo Online und der Beta ist hier von Bedeutung. Einige Modder aus der Szene machten zudem auch Andeutungen diese Dateien zu nutzen, um ein eigenständiges Halo Spiel zu kreieren und so der PC-Community das zu geben, was sie durch die Umsetzung von Exklusivtiteln aus dem Halo-Universum verpasst haben. Da Halo Online die komplette Engine aus Halo 3 verwendet und es ebenfalls einen Editor mitliefert, könne man so problemlos etwas Eigenes entwickeln.

Microsoft ist nun daran bemüht sämtliche Videos, Threads und andere Informationen der Modder aus dem Internet zu entfernen, um deren Vorhaben zu unterbinden. Zudem sei die Länderbegrenzung auf Russland nicht unbegründet. Da der Großteil der russischen Gamer sehr zu kostenlosen Spielen tendiere und auch nur zu vergünstigten Preisen große Titel kaufe oder sich gleich illegalen Zugang dazu verschaffe, möchte man Halo Online nur für Russland zu Verfügung stellen, um auch diesen Teil der potenziellen Kundschaft zu bieten. Besonders Nord-Amerika wolle man den Zugang zu dem Online Shooter verweigern, da die Spieler und Fans dort gut bezahlen, um Halo spielen zu können und dazu auch noch die passende Konsole erwerben müssen.

Nun zurück zum Gameplay. Im Video sehen wir die ersten veröffentlichten Szenen aus Halo-Online, welche uns einen genauen Eindruck vermitteln können. Es spielt sich genau wie Halo 3. Dies ist nicht nur anhand der Engine und Grafik erkennbar, nein auch die Beta-Spieler können dies bestätigen. Was bekommt also die russische Halo-Community? Einen Halo 3 free-2-play Shooter, welcher für einen kostenlosen Titel einen ziemlich guten und gelungenen Eindruck macht. Zwar wird hier keine überragende Grafik geboten und auch das Gameplay samt Movement ist nicht mehr ganz up to date, doch für einen free-2-play Titel durchaus angemessen.

Was haltet ihr davon, dass nur die russische Community Zugang zu Halo Online erhält? Ein reiner Profitgedanke? Denkt ihr, Halo Online könnte auch für den Rest der Welt irgendwann verfügbar werden und was haltet ihr von dem free-2-play Spiel an sich, sagt euch das Gameplay zu?

Quelle