Der CEO von Ubisoft, Yves Guillemot, kündigte an, dass Ubisoft versuchen werde in jedes Multiplayer Spiel Crossplay einbauen.

Die Zukunft der Spielindustrie ist Crossplay und Ubisoft möchte, dass jedes Multiplayer-Spiel dieses Feature erhält. Während eines Investorenanrufs sagte der Publisher, dass Crossplay etwas ist, das er für jedes Spiel wünscht, welches einen PvP-Modus anbietet.

CEO Yves Guillemot beantwortete während eines Investorenanrufs eine Frage zur allgemeinen Perspektive von Ubisoft in Bezug auf Crossplay und gab eine sehr interessante Antwort.

„Unser Ziel ist es, alle PvP-Spiele, die wir im Laufe der Zeit haben, miteinander zu kombinieren.“

Yves Guillemot CEO von Ubisoft

Momentan gibt es nur zwei Spiele von Ubisoft, welche Crossplay unterstützen, zum einen Just Dance und zum anderen Brawlhalla. Es ist aber gut möglich, dass der Entwickler und Publisher dieses Feature auch bald in weitere Spiele einbauen wird. Eignen dürften sich dafür allen voran The Division 2 und For Honor. Lediglich bei Rainbow Six Siege könnten Zweifel aufkommen, da PC-Spieler hier noch einen klaren Vorteil durch Maus und Tastatur besitzen. Wie die Zukunft des Crossplays also bei den einzelnen Titeln aussehen wird, wird sich zeigen. Mit etwas Glück können wir vielleicht schon in Rainbow Six Quarantine ein Crossplay Modus erwarten. Momentan sind dies aber alles noch Spekulationen und uns bleibt nicht viel übrig außer zu warten.

Doch immerhin wissen wir nun, dass Ubisoft ebenfalls ein großes Interesse an Crossplay besitzt, denn mit Call of Duty: Modern Warfare wurde bereits gezeigt, dass Crossplay auch gut mit Shootern funktioniert.

Quelle

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?