Das neueste Battlefield soll „Battlefield V“ heißen und im zweiten Weltkrieg spielen. Das zumindest behauptet ein Gerücht. Was ist dran? 

In der Gerüchteküche zum kommenden Battlefield fängt es wieder an, ordentlich zu brodeln. Fans der Reihe warten nun schon seit einiger Zeit auf einen Reveal-Trailer und die Enthüllung des Settings. Im Dezember dachte man noch, DICE könnte einen Bad Company-Nachfolger in Arbeit haben, welches sich am Vietnamkrieg orientiert. Doch dieses Gerücht wurde schnell dementiert und später hieß es, man hätte nur ein Nachfolger in der Hinterhand, sobald man wieder einen strategischen Schritt in die Zukunft machen müsse.

 

Dass Battlefield noch in diesem Jahr erscheint, ist seit geraumer Zeit bekannt. Und dass die Kochtöpfe wieder am Überkochen sind, verdanken wir einem vermeintlichen Insider, welcher brisante Infos der Venture Beat und der US Gamer geleaked haben. So wurde ein mögliches Logo durch einen Screenshot der Dev-Version geleaked. Dieses kann sich aber, wenn das Gerücht tatsächlich stimmt, sich bis zum Release noch ändern.

 

Dazu soll durch die Quellen bestätigt worden sein, dass Battlefield V sich definitiv an dem Setting des zweiten Weltkrieges bedient. Dies wurde ebenfalls in der Community hoch gepokert. Weitere Informationen sprechen auch von kommenden Lootboxen, die im neuen Battlefield auf jeden Fall vertreten sein sollen. Diese seien aber nur kosmetischer Natur, da es deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten für unsere Soldaten gibt als bisher.

 

Wie immer bei Gerüchten muss man jedoch zur Vorsicht raten. Auch wenn der Screenshot durchaus echt sein kann, weiß man nie, ob man nicht doch einen Bären aufgebunden wird. Ebenfalls hat EA den Leak nicht bestätigt und man kann auch davon ausgehen, dass sie sich dazu nicht äußern werden. Wenn doch, lassen wir es euch wissen.

 

Venture Beat / US Gamer

the author

Über mich gibt es nicht viel zu erzählen. 20 Jahre jung, passionierter Gamer seit 17 Jahren und schreibe für mein Leben gerne. Mache mein Abi in VWL und strebe ein Studium in Medienkommunikation an. │

Facebook Kommentare:


29 Readers Commented

Join discussion
  1. Seb Baecker

    früher brauchte man nur die klasse und dann hat man gespielt das ganze anpass gedönse ist doch mist und „unrealistisch“

  2. Gregor Kulla

    Luk van Detox, Tobias Norys, Peter Andersson

  3. Kai Jo
    Kai Jo on 2. März 2018

    Sven Gehrke

  4. Daniel Rosemeyer

    Marcel Be…

  5. Ronny Blumentritt

    Mist ich wollte mir kein Call of Battlefield mehr holen. Hm aber wenn die echt ww2 machen muss ich da noch mal drüber nachdenken

  6. Benedikt Schertler

    Marc Breuss

  7. Bensen Buchi

    Chris Wunderwald

  8. Florian Buser

    Nicolaj Hackenberg itzi😎

  9. Thomas Gunkel

    Oliver Lehnert yes endlich !

  10. Thomas Franke

    Chris Thöne

  11. Yves Müller

    Mar Vin ww2😊

  12. Stephan Bo

    😂 Quantität statt Qualität … genau so wollen wir das … was nützt einem das aussehen wenn das ganze spiel scheiße wird

    • Tobias Dettmering

      Und das weißt du jetzt schon? Oh man -.-

    • Stephan Bo

      als jahrelanger BF Spieler …. jap ….. da kann ich von meiner Erfahrung sprechen … angefangen mit BF1942

    • Robin Schäfer

      Stephan Bo Na wenn du mit ’42 angefangen hast kannst du definitiv die Qualität eines unangekündigten Spiels beurteilen. Aber ist halt pseudo cool auf den EA hatetrain aufzuspringen…

    • Bensen Buchi

      Stephan Bo der messias der trottel ist endlich da

    • Stephan Bo

      war doch bei BF 1 nicht anders aber wenn ihr euch für dumm verkaufen lasst ist das ja nicht mein Problem ….. und genau solche leute brauchen wir … die ihr Geld sinnlos raus schmeißen und den Konzernen das Geld förmlich in den arsch steckt …. ihr würdet auch jeden scheiß kaufen den man auch unter die nase reibt

    • Stephan Bo

      Dariuz Dunkel

    • Tobias Dettmering

      Stephan Bo brauchst Unterstützung oder was? Achja und dito wenn auch früher nur sporadisch! Nur ist es halt wirklich Schwachsinn ein Spiel zu beurteilen was noch nicht draußen ist geschweige denn angekündigt ist! Und es ist so dass es den meisten nur um ea (obwohl ea noch nichtmal der Entwickler ist) geht und nicht um das Spiel! Und bf1 ist ja wohl kein schlechtes Spiel bis auf ab und an zu lange Wartezeiten auf die dlcs!

    • Robin Schäfer

      Wieso „war das bei BF1 nicht anders“? Für dich vielleicht. Über 800 Stunden mit Kollegen und es werden noch mehr, wenn das keine sinnvollen 100€ waren, dann weiß ich es auch nicht.

    • Marvin Achilles

      Naja, die Sorge ist nicht unberechtigt.
      Die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt und ich warte erstmal die Beta ab, bevor ich pöbel zu BF V.

      Bin auch von Anfang an dabei
      und die BF Titel hatten variierende Stärken/Schwächen, aber BF4 fühlte sich mehr wie ein BF3 DLC an (wie lange das Spiel brauchte bis es wirklich spielbar wurde ist auch kriminell) und Hardline war ja ganz ab vom Schuss.
      BF Hardline und BF1 haben mich beide in Beta und auch in Videos/Streams nicht überzeugt = nicht gekauft.

      Call of Duty kam mir nur noch MW2 ins Haus und wurde primär im Dedicated Server „AlterIWnet“ gespielt.
      MW3 und die BO-Reihe und IW wurden als Beta oder bei Kumpels angespielt aber waren auch nicht meins.
      (Die WW2 Beta hab ich leider verpasst, aber hab niemanden im Freundeskreis, der es gekauft hat, will es nicht auf Verdacht kaufen…)

      BF3 und 4 hatten ein gutes Customizing Modell und die „Lootboxen“ damals waren ja nur Unlocks von Dingen, die sich auch relativ einfach erspielen ließen. Hoffe dass es in BF V ähnlich wird.

    • Moritz Winnen

      Solange es keine skin Anpassungen wie bei fortnite usw sind wieso nicht. Abwarten was kommt.
      Aber vorab wird viel gemeckert gespielt wirds von den Leuten die am lautesten meckern dann aber doch. Das schöne ist ja man kann sich aussuchen ob man es spielen will oder nicht. Ich fand bf 1 jetzt auch wirklich gut. Bf 3 war zwar mein Favorit bisher aber bei bf1 die meisten Stunden verbracht. Aber ein noch nicht offiziellen Titel ohne richtige Infos zu haten ist sxhon nicht schlecht 😀 ganz ehrlich dann Kaufs nicht und spiele es nicht wenn es irgendwann mal rauskommt.

    • Jens Schröder

      Scheiß EA Produkte 😀 So viele dumme Menschen schieben EA Geld in den Arsch und werden mit immer schlechteren Spielen zu immer höheren Preisen versorgt. Und die dumme Masse so: „Gibt uns mehr davon!!!!!11elf“ 😂

      Klar, lasst Euch von EA für einen Server knapp 45 Euro aus der Tasche ziehen. Für das Geld haben wir früher einen Root Server gemietet, TS, 3+ Gameserver und einen FTP und Homepage drauf gehabt. ^^ Heute bekommt man dafür einen Server. Und alle so: „yeah wie geil“ 😀

      Aber so ist das nun mal, wenn man den Leuten erst die Möglichkeit nimmt eigene Server zu hosten und sobald sich alle daran gewöhnt haben, kontrolliert man den Preis.
      Erst hatte man Qualitätsspiele mit guten Servern und Settings im Background. Dann hat man, um Kosten zu sparen, die Anforderungen gesenkt und den Preis erhöht. Ich sage nur 30Hz Server. Und trotzdem haben sie alle wie doof gekauft.
      Erst kommt das Hauptspiel mit Erweiterung und jetzt gibt es 25% vom Spiel bei Release und 4 oder mehr DLCs für die restlichen 75% … man muss die Menschen nur konditionieren und daran gewöhnen. Scheiße… DLCs sind zum Standard geworden und alle Menschen kaufen den Dreck. Schmeißen wir einfach wieder Micropayment rein und erfinden lootboxen. In 4-5 Jahren wird kein Schwein sich dann die aktuellen hitzigen Diskussionen mehr erinnern.

      Aber hey… EA ist sicher eine geile Firma und weil ich seit BF 3 kein Battlefield mehr spiele, kann ich die neuen Teile natürlich alle nicht einschätzen.. oh wait… Scheiß Konsumjunkies! 😂

      Edit: Nicht zu vergessen die Gehirnwäsche von BF 1 und CoD ww2 xD Erst stehen activision und EA so schlecht in den Medien und dann wird ein game mit einem Oldschool Setting angekündigt und alles ist vergeben und vergessen. Peinlich… da schäme ich mich für alle die Idioten, die Geld dafür raus werfen. xDD

    • Stephan Bo

      Jens Schröder exakt so sehe ich das auch 😉

    • Jens Schröder

      Kann man nichts machen. Die Menschen schaufeln ihr eigenes Grab. So lange sie dieses Zeug kaufen, so lange wird es auch angeboten.

      Hätte man damals auf Prem und Seasonpass nicht so reagiert, dann würde dieser DLC Wahnsinn heute nicht existieren. Die Entwickler / Publisher bringen ein Game in dem Wissen welche DLC Inhalte sie herausbringen. Also kann man folglich davon ausgehen, dass das Hauptspiel, zu dem diese Ideen gehören, um die DLC Inhalte beschnitten wurde.

    • Jens Schröder

      Stattdessen kaufen die Leute wie die Weltmeister die beschnittenen Spiele 😀

      Im Grunde sind BF 3 und 4 nichts anderes als BF 2 mit etwas anderen Mechaniken. Das Grundspiel bleibt erhalten. Am Grundspiel hat sich nichts geändert. Es sieht nur besser aus und kostet wesentlich mehr. Und die Verbesserungen, die man hätte bringen müssen, wurden in Form von DLC zu Extrakosten drauf gepackt.

      Ich würde als Entwickler / Publisher doch her gehen und eine Grundplattform nehmen welche ich immer weiter verbessere und erweitere. Stellt man sich mal ein BF 3 mit allen Maps aller BF Teile vor. Oder kurz gesagt alle BF Spiele in einem. Und dann macht man halt einen Monatspreis von 5 Euro. So zahlen die Spieler auch 60 Euro im Jahr. EA hätte ein sicheres Einkommen und die Spieler würden auf einer sich immer weiter entwickelnden Plattform bleiben. Denn sind wir mal ehrlich. Alle 2 Jahre Spiel + Prem sind Retail auch 120 Euro oder so.

      Keine Trennung der Community, kein schlechtes Gefühl, weil man gezwungen ist das neue Game zu kaufen, weil alle anderen es auch haben, ein sich stetig weiter entwickelndes Spiel, ein bleibender Spielfortschritt, den man immer erweitern kann. Bei BF 3 hatte ich stellenweise noch Spaß die Achievements zu erspielen.

      Und wer keine 5-7 Euro im Monat erübrigen würde, der würde eh nicht aktiv spielen oder keinen weiteren Teil kaufen.

      Aber für EA wäre es ja fatal mal etwas anderes zu testen. So wie es ist, fahren sie Umsatz. Also warum etwas anderes testen?!

Hast du was zu sagen?