Was hat es mit Battlefield 5: Eastern Front auf sich?

Die Gerüchte um Battlefield 5 brodeln immer stärker. Zahlreiche Leaks haben wir bereits hinter uns und nach wie vor gibt es immer wieder neue Leaks. Diesmal trägt Battlefield 5 dabei sogar (fast) einen konkreten Namen.

 

Leak um Leak rücken wir dem 12. Juni 2016 immer näher, denn dort wird allerspätestens der Vorhang vor dem bislang noch ominösen Battlefield 5 fallen. Wie David Sirland auf Twitter angedeutet hat, wird das Spiel wohl auf der EA-Pressekonferenz im Zuge von EA Play enthüllt werden, was der nächste Leak zu dem Spiel auch zu bestätigen scheint. Kürzlich sind erneut vermeintliche Details zu dem Spiel aufgetaucht, die doch recht eindeutig andeuten, in welche Richtung das Spiel gehen wird. Bei diesem Leak heißt das Spiel, beziehungsweise eigentlich ein DLC, „Battlefield 5: Eastern Front“ und zum ersten Mal erfahren wir Details zu den DLCs und Map-Namen, und ein Setting wird zumindest angedeutet. Außerdem wurde eine Seite von der Planung der Pressekonferenz geleakt, die Battlefield 5: Eastern Front als einen der vorzustellenden Titel neben einem Star Wars Battlefront DLC und Mass Effect: Andromeda listet. Was an diesen Leaks nun wirklich dran ist, ist schwer zu sagen, denn die einzigen Bilder zu dem Spiel sind abfotografierte Ausdrucke, was uns ein wenig an den Fake-Leak zu Battlefield 2143 erinnert, schließlich hatte dort ein Fan mit Photoshop das Internet zumindest für eine Weile von der Existenz des Spiels überzeugen können. Wir wollen aber dennoch versuchen, dem Leak auf den Zahn zu fühlen.

 

Äußerst irritierend bei diesem Leak ist vor allem, dass alle Namen, die wir zu dem Spiel erfahren, aus den DLCs hervorgehen. Zu dem eigentlich Hauptspiel erfahren wir absolut nichts, außer, dass es sich wohl um einen Nachfolger von Battlefield 3 und 4 handelt. Es ist eigentlich unüblich für DICE, bereits zu so frühen Zeitpunkten Details zu den DLCs zu wissen, denn wenn zwar auch die ungefähre Richtung stimmt und fünf DLCs wunderbar in die Politik von EA passen: Wo sind die Namen der Karten des Hauptspiels und warum scheint das Spiel in Richtung Weltkriegsszenario zu gehen? Ein Battlefield 5 würde sich vom Namen her in das gegenwärtige Setting einordnen, also moderne Konflikte, die mit der neuesten Waffentechnologie ausgefochten werden. Mit einem ersten DLC mit dem Namen „Battlefield 5: Eastern Front“ und ansonsten von der Kurzbeschreibung der DLCs abzuleitenden Orientierung an Battlefield 1942 beißt sich das irgendwie. Möglich ist aber bekanntlich alles, also warum nicht ein Battlefield 5 mit dem Setting eines Dritten Weltkrieges? Das Brisante an den DLCs dürfte aber sein, dass Spieler von Battlefield 4 gefühlt keine neuen Ideen präsentiert bekommen, denn letztendlich sind die geleakten DLC-Titel allesamt an die von Battlefield 4 angelehnt, was vor allem bei den Remakes der „beliebtesten Karten von Battlefield 4“ oder der Verlagerung der Kämpfe auf die See auffallen dürfte – ob das an der mangelnden Kreativität des Leak-Erstellers liegt oder tatsächlich ein mahnender Finger in Richtung von DICE sein soll, wir wissen es nicht, aber die Namen werden wohl nicht von DICE kommen, denn der Leak wirkt insgesamt mehr wie ein Fake.

 

Battlefield 5 eastern front leak fake

 

Der Leak wirkt also schon durch die zahlreichen Details zu den DLCs, aber den fehlenden zu dem eigentlichen Hauptspiel Battlefield 5, das dem Leak zufolge in einem dritten Weltkrieg spielen würde, bei dem auf jeden Fall Russland und die USA eine der großen Mächte darstellen würden, unglaubwürdig. Im Laufe des Tages sind den Fotos der Dokumente aber ein paar weitere, brisante Details gefolgt, die den Leak auf den ersten Blick wieder glaubhaft wirken lassen, aber bei einem zweiten, genauerem Blick aber Fragen aufwerfen. Neben der Vorstellung eines Battlefield 5: Eastern Front, das der Logik des ersten Teil des Leaks zufolge eigentlich aber ein DLC sein müsste, wird ein Star Wars Battlefront DLC vorgestellt, dass es so wohl eher nicht geben wird. Nach „Outer Rim“ wird im Sommer das zweite und im Herbst das dritte DLC erscheinen und beide tragen nicht den Namen, der auf dem Dokument Erwähnung findet. Zwar soll 2017 das finale DLC für den Shooter erscheinen, aber eine Vorstellung bereits zu Anfang des Sommers in diesem Jahr erscheint unwahrscheinlich, zumal es sich um ein Singleplayer-Kampagnen-DLC handeln soll. Aber auch die Vorstellung von einem „Star Wars: Imperial Commander“ erscheint mehr als unglaubwürdig, denn diese Vorstellung greift einen Leak auf, der im Januar durch Reddit geisterte und dann wieder im Nirvana des Netzes verschwand. So sehr ein Battlefield 5 kombiniert mit dem sehr beliebten „World War“-Setting also auch interessant ist, wir haben es hier leider erneut mit einem Leak zu tun, der auf den ersten Blick glaubwürdig erscheint, auf den zweiten sich aber als kompletter Humbug entpuppt.

 

Gefakter Leak hin oder her, könntet ihr euch ein Battlefield im Setting eines Dritten Weltkrieges vorstellen?

 

Quelle

 

 

the author

Moin! Ich bin der Trooper und seit Juli 2014 hier mit dabei. Neben meiner Vorliebe für Metal könnte ich mir ein Leben ohne Fantasy-Bücher, vor allem Der Herr der Ringe und Eragon, Internet, (Battle-)Rap und Battlefield nicht vorstellen. Ab und an flimmert aber auch ein Indie-Titel oder eine Serie über meinen Monitor. Zum Gaming kam ich übrigens erst verhältnismäßig spät, auf einem Nintendo DS lite habe ich aber diese Vorliebe für mich entdeckt.

Facebook Kommentare:


3 Readers Commented

Join discussion
  1. Neil Filler

    Eastern Front ? Weltkrieg ? Was wäre mit dem Gerücht, dass Bf5 im 1.WK spielt ? Das könnte doch mal was sein ^^

  2. Ste Amok

    währe cool wenn man auch die deutsche fraktion zocken kann^^

Hast du was zu sagen?