Endlich ist es soweit. Über die sozialen Medien verkünden Electronic Arts, dass man mit mittlerweile mit der Entwicklung von Battlefield 6 begonnen habe. Das ist aber noch nicht alles.

 

Das Warten hat endlich ein Ende. Shooter-Fans haben einen Grund zur Freude und auch einen Grund dafür etwas gespannt zu sein, denn Electronic Arts hat über die sozialen Medien darüber aufmerksam gemacht, dass man bereits mit den Arbeiten an einem Battlefield 6 begonnen hat.

 

Das hat der Entwickler und Publisher jedoch nicht lediglich durch ein neues Profilbild umgesetzt, sondern zudem einen neuen Blogeintrag veröffentlicht, in dem tatsächlich zumindest ein bisschen was über das erzählt wird, was wir in den kommenden Wochen und Monaten von dem Franchise erwarten können.

 

Oskar Gabrielson, General Manager von DICE, verspricht in dem Beitrag, dass sie in den kommenden Monaten einiges zu zeigen haben werden und sich diesbezüglich noch in der Vorbereitung befinden. Allerdings verrät er jetzt schon, dass diesmal das größte Entwicklerteam an dem neuen Ableger für PC und Konsole arbeitet, dass es bislang in der Geschichte von Battlefield gegeben hat.

 

So sind Criterion und DICE LA allen voran an der Entwicklung des Spiels beteiligt, während ein Team aus Gothenburg sich voll und ganz auf die Technologie fokussiert, die zum Einsatz kommen wird. Ziel ist es den neuen Titel zum Ende des Jahres 2021 zu veröffentlichen.

 

Tatsächlich finden deswegen auch schon die ersten internen Playtests statt, in dem es darum geht das Balancing auszuarbeiten und das Gameplay zu verbessern. Weiterhin heißt es, dass wir erneut mit Levolution-Elementen rechnen können und in einem militärisch basierten Setting gegen andere Spieler zu kämpfen haben. Bestätigt wird zudem, dass die Karten größer denn je sind und ein größeres Chaos zu bieten haben.

 

Damit können wir uns einig sein, dass der Nachfolger Maps haben wird, auf denen große Schlachten mit zahlreichen Spielern stattfinden können.  Dies dürfte sicherlich eine Strategie sein, die sich an den letzten Entscheidungen in Call of Duty orientiert. Ob die Fans jedoch an so große Kämpfe interessiert sind, wird sich zeigen.

 

Zudem geht Gabrielson auch darauf ein, dass im Jahr 2022 ein Mobile-Game für Tablet und Smartphone auf den Markt kommen wird. Das Studio iToys ist maßgeblich an der Entwicklung beteiligt, doch auch hier muss man sich noch mit weiteren Details gedulden. Klar ist allerdings schon jetzt, dass das Mobile-Game nichts mit dem neusten Battlefield zutun hat.

 

Was meint ihr? Was hat DICE da geplant?

 

Quelle

 

 

 

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.