Battlefield 6: Ein zweites Battlefield 3?

Aktuell breiten sich neue Leaks zu Battlefield 6 im Internet aus. Darin heißt es unter anderem, dass man sich an Battlefield 3 orientieren werde.

 

Eins steht fest: Im Jahr 2021 muss und wird uns ein Battlefield 6 erwarten. Lange haben EA ihr Stillschweigen gewahrt und stattdessen die Gerüchteküche nur mehr zum Brodeln gebracht. Nun sind noch weitere Leaks im Internet aufgetaucht.

 

Diese stammen dabei von Tom Henderson, welcher bei manchen bereits als großer Leaker von Battlefield und Call of Duty bekannt sein dürfte. Henderson hat ein neues Video auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht, in der er auf die aktuellsten Leaks eingeht.

 

Darin heißt es unter anderem, dass sich EA bei der Entwicklung des neuen Ablegers sehr stark an Battlefield 3 orientiert. Damit dürfte also wieder ein modernes Setting auf uns zukommen, welches sich auch schon von vielen aus der Community gewünscht wurde.

 

Zudem möchten die Entwickler es simpel halten und das neue Spiel schlicht und einfach mit dem Titel „Battlefield“ auf den Markt bringen. So, wie man es vom Team kennt, dürften wir uns auch wieder auf riesige Maps freuen, auf denen bis zu 128 Spieler Platz finden.

 

Aktuell wird davon ausgegangen, dass der neue Ableger zum Weihnachtsgeschäft 2021 erscheinen wird. Dennoch gibt es die Hoffnung, dass der Titel trotz Release der neuen Konsolengeneration auch noch auf für die Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht wird. Allerdings wird es hier dennoch Einbußen in der graphischen Qualität und Limitierungen in der Zerstörbarkeit der Maps geben.

 

Zudem werden lediglich maximal 32 vs. 32 Spieler Matches unterstützt werden können. Für die Entwicklung der Last-Gen-Version hat sich EA angeblich ein spezielles Team ausgesucht. Vielleicht möchte man mit diesem Schritt verhindern, was Cyberpunk 2077 widerfahren ist.

 

Schließlich ist auch noch einmal von einem Battle Royale Modus die Rede. Vielleicht werden die Entwickler also alles daran setzen ein gutes Pendant zu Warzone auf die Beine zu stellen, da der Erfolg des Genres scheinbar immer noch nicht nachlässt.

 

Das gesamte Video von Henderson haben wir euch unten einmal eingebunden. Aber so, wie es mit jedem Leak ist, müssen wir die Informationen vorsichtig genießen und zunächst einmal abwarten, wann EA selbst mit der Sprache rausrücken wird.

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.