Doom-Fans aufgepasst: Doom Eternal soll neue Singleplayer-Inhalte erhalten. Ein anderer Modus lässt dafür weiter auf sich warten.

Gerade erst erschien das Next-Gen-Upgrade mit tollen Raytracing und anderen überarbeiteten Effekten für Doom Eternal, schon folgt die nächste Ankündigung der Entwickler für neuen Content: Marty Stratton, Executive Producer des Endzeit-Shooters, verspricht den Spielern einen Horden-Modus für den Singleplayer.

 

Klingt zwar im ersten Moment nach einer coolen Neuerung, ist auf den zweiten Blick aber mehr ein Trostplaster: Eigentlich warten die Fans doch auf den angekündigten Invasions-Modus, der es Spielern erlauben soll, als Monster in die Singleplayer-Kampagne anderer Zocker einzugreifen. Die Entwicklung dessen gestalte sich ob der Pandemie und dem damit verbundenen Homeoffice allerdings schwieriger und langwieriger als gedacht, so Stratton. Darum haben die Entwickler entschieden, den Fokus auf andere neue Inhalte zu legen.

 

Dazu gehört zunächst einmal der Horden-Modus. Aber auch der Battle-Modus soll in Zukunft verbessert werden, „mit einem kompetitiveren, auf Ranglistenbasierenden Charakter“. Darüber hinaus wird an „einer Reihe von Gameplay- und Balancing-Updates sowie einer neuer Karte“ gearbeitet.

 

Doom Eternal ist der von id Software entwickelte 5. Teil der Ego-Shooter-Videospielserie Doom. Die Fortsetzung von Doom aus dem Jahre 2016 wurde am 20. März 2020 für PlayStation 4, Xbox One, Windows und Google Stadia veröffentlicht. Am 8. Dezember 2020 erscheint es im Nintendo eShop für Nintendo Switch.

Quelle: id Software

the author

Ubisoft ☆_Player - Großer Fan der Fallout-, Metro und Titanfall-Franchises. Finde 4k-Gaming unnötig, sehe den PC weiterhin stärker als die Konsolen. Stehe der modernen Spiele-Industrie sehr kritisch gegenüber - das Videospiel, das mich vollständig zufrieden stellt, muss wohl erst noch erfunden werden.