Eigentlich sollte Doom Eternal bereits im November diesen Jahres erscheinen. Nun haben sich die Entwickler jedoch dazu entschieden den Release zu verschieben.

 

Wenn ein Entwickler oder Publisher noch nicht mit seinem Spiel zufrieden ist, dann gibt es in der Regel nur eine Möglichkeit: Die Verschiebung des Veröffentlichungsdatums. Dazu kann sich nun auch Doom Eternal einreihen, was Bethesda über eine Pressemitteilung und den sozialen Medien bekannt gab.

 

Mit Doom Eternal wollte der Publisher einen Titel erschaffen, der die Erwartungen der Spieler übertreffen sollte. Um dieses Ziel zu erreichen und gleichzeitig den eigens festgestellten Standards gerecht zu werden, folgte schließlich der Entschluss, dass dies nur durch eine Verschiebung ermöglicht werden kann.

 

Demnach ist das neue Erscheinungsdatum der 20. März 2020. Damit verschiebt sich also der Release von ursprünglich geplanten 22. November auf fast volle vier Monate. Das ist jedoch noch nicht alles, was Bethesda uns da mitzuteilen hat. So soll der Invasion Mode kurz nach dem Release als kostenloses Update veröffentlicht wird. In diesem Modus kann man als spielbarer Dämon der Runde eines anderen Spielers betreten.

 

Außerdem ist Doom Eternal auch für die Nintendo Switch geplant, doch hier gibt es noch keinen genauen Releasezeitpunkt. Dafür kehrt der Klassiker Doom 64 nicht nur auf Nintendos Konsole, sondern auch auf der Xbox One, Playstation 4 und dem PC zurück. Wer zudem Doom Eternal vorbestellt, erhält das Spiel kostenfrei dazu. Auch Doom 64 ist für den 20. März 2020 geplant.

 

Zuletzt hatte Bethesda verkündet, dass die Reihe einen eigenen Vodka spendiert bekommt. Wer sich jedoch lieber mit den Inhalten des Titels auseinandersetzen möchte, kann sich hier einen Überblick über den Battle Mode verschaffen.

 

Könnt ihr die Entscheidungen von Bethesda nachvollziehen?

 

Quelle: Pressemitteilung, Twitter

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?