Der Creative Director von Halo Infinite hat sich dazu entschlossen das Unternehmen zu verlassen. Damit verliert 343 industries einen großen Kopf in der Mannschaft.

 

Auch in der Gaming-Welt sieht es so aus, dass ständig Bewegung hineinkommt, neue Studios eröffnet, alte geschlossen oder zusammengefasst werden oder aber auch Entwickler zwischen den Studios hin und her wechseln, um den eigenen Horizont erweitern zu können. Das trifft nun auch auf den Creative Director von Halo Infinite zu.

 

Tim Longo, wie der Name des ehemaligen Mitglieds lautet, gilt als Veteran in der Videospielbranche und wirkte auch schon bei Halo 5 mit. Den Informationen von unseren Kollegen von Kotaku zufolge soll dieser bereits vor einigen Wochen im Unternehmen eine andere Rolle erhalten haben. Nun erfolgt jedoch die vollständige Trennung. 

 

Bei Halo Infinite ist es jedoch nicht der erste Entwickler, der das Team verlässt. Auch der Executive Producer Mary Olson hatte vor weniger Zeit die Position einbüßen müssen und ist nun als Lead Producer im Campaign Team von Halo Infinite tätig. Dies ist nach einem offiziellen Statement von Seiten Microsoft Bestandteil eines großen Führungswechsels gewesen. 

 

Im Statement heißt es ebenfalls, dass sich die Rollen und Verantwortlichkeiten einiger Mitglieder im Team regulär weiterentwickeln, um den Anforderungen des Spiels gerecht zu werden. Was das jedoch im Klartext bedeutet, kann jeder anders verstehen. 

 

In der Community reagieren die Spieler alles andere als positive auf diese Veränderung. Viele befürchten, dass der Halo Franchise mit diesem Schritt dem Tode geweiht sein könnte. Was meint ihr? Glaubt ihr, dass die Abwesenheit von Tim Longo sind negativ auf Halo Infinite auswirken wird?

 

Zuletzt hatte man zu dem Titel noch einen neuen Trailer auf der E3 gesehen.

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?