Nach dem Release von Death Stranding gibt es bereits erste Updates, um das Spielerlebnis zu verbessern. Ab sofort steht das Update 1.05 bereit.

 

Gerade zu Release eines Spiels ist es wichtig, dass sich die Entwickler auf die technischen Aspekte fokussieren und dazu beitragen, dass auftretende Bugs und Performance-Probleme schnellstmöglich behoben werden. Besonders hilfreich ist dabei auch immer wieder das Feedback der Spieler selbst. Im Fall von Death Stranding ist man mittlerweile so weit, dass schon das Update 1.05 zur Verfügung steht.

 

Der Patch fokussiert sich dabei ausschließlich auf die Verbesserung der Spielperformance. Irgendwelche Bugs und sonstigen Fehler werden damit folglich nicht behoben. Dennoch haben wir es hier mit insgesamt 1 GB an Größe zutun, was zunächst einmal heruntergeladen werden muss. Die Größe ist dabei mit dem Day One Patch vergleichbar.

 

Bisher macht sich Death Stranding in der Community ganz gut. Zumindest fallen die Kritiken zahlreicher Seiten äußerst positiv aus. Lediglich in den USA scheint es ein anderes Bild zu geben. 

 

Das Spiel von Hideo Kojima ist aktuell lediglich auf der Playstation 4 verfügbar, doch ein Release für den PC steht im Sommer 2020 bevor. Dabei wird es zu einer Veröffentlichung sowohl auf Steam als auch im Epic Games Store kommen.

 

Habt ihr euch das Update gezogen? Könnt ihr von irgendwelchen Performance-Problemen berichten?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?