Xbox hat in den letzten Stunden einen großen Kauf getätigt. Das gesamte Bethesda-Studio befindet sich nun in seinem Besitz. Das ist aber noch nicht alles.

 

Diese Nachricht schlug ein wie eine Bombe und verbreitete sich rasant in den sozialen Medien: Im Rahmen eines Blogeintrags gab Xbox bekannt, dass man in den letzten Stunden einen besonders großen Kauf getätigt habe. 

 

Dabei handelt es sich um niemand geringeres als Bethesda selbst, welche jedem Spieler dank Doom, Fallout, The Elder Scrolls, Dishonored und Wolfenstein bekannt sein dürfte. Das ist jedoch noch nicht alles.

 

Tatsächlich hat sich das amerikanische Unternehmen ganz ZeniMax und somit weltweit rund 2300 neue Mitarbeiter mit ans Boot geholt. Damit wurde ein wirklich großer Kauf getätigt.

 

Phil Spencer, welcher den Blogeintrag höchstpersönlich verfasst hat, gab bekannt, dass man seit Jahren mit Bethesda zusammenarbeitete und sich dadurch eine enge Bindung zwischen den Firmen entwickelte. Schlussendlich teilte man sich auch dieselbe Vision im Hinblick auf Videospiele.

 

Das veranlasste Spencer schließlich dazu diesen gewagten Schritt zu gehen und einen gewaltigen Kauf zu tätigen. Doch in der Community gehen die Meinungen darüber sehr weit auseinander. 

 

Insbesondere Besitzer einer Playstation sehen darin die Sorge, dass die kommenden Bethesda-Titel nur noch exklusiv auf der Xbox und für den PC erscheinen werden. Andere haben den Entwickler und Publisher bereits abgeschrieben erwarten nicht, dass die kommenden Titel so gut sein werden wie vor einigen Jahren.

 

Sorge, Ungewissheit und Bedauern sind die größten Emotionen, die aktuell im Internet kursieren. Richtige Freude scheint es da nicht zu geben. Zumindest wird diese nicht öffentlich preisgegeben. 

 

Wie seht ihr diesen gewagten Schritt? Seid ihr froh darüber, dass Bethesda nun unter Xbox steht oder bereitet euch das vielmehr Sorgen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?