Vanguard, der neuste Titel aus dem Hause Remedy Entertainment, erhält eine finanzielle Spritze von der chinesischen Firma Tencent, um die Entwicklungen an dem Spiel vorantreiben zu können.

 

Unter dem Namen Codenamen Vanguard hat Remedy Entertainment vor geraumer Zeit bekannt gegeben, dass sie sich nach ihren bisherigen Singleplayer-Erfahrungen auch einmal in die Welt des Multiplayers begeben möchten. Bekannt über den Titel ist bislang, dass es sich um ein Free-to-Play PvE Spiel handeln soll, welches über kooperative Elemente verfügt.

 

Trotz der bereits getätigten Ankündigung müssen wir uns allerdings noch ein wenig in Geduld üben, denn weitere Informationen sowie ein möglicher Veröffentlichungstermin stehen noch aus. Dafür hat das Studio nun mitgeteilt, dass man die Entwicklungskosten nicht alleine tragen würde.

 

Tencent, der chinesische Gigant, welcher zuletzt auch das Studio von Back 4 Blood aufgekauft hat, beteiligt sich an den Entwicklungskosten. Die Firma hatte bereits im vergangenen Jahr Anteil an dem finnischen Studio erworben. Hinter der Kooperation steckt allerdings noch etwas mehr als nur eine finanzielle Spritze.

 

So wird Tencent beispielsweise den Vertrieb von Vanguard für den asiatischen Raum vollständig übernehmen. Die Entwickler werden sich somit vielmehr auf den westlichen Teil der Welt konzentrieren. Zudem ist auch die Veröffentlichung einer Mobil-Version geplant, welche ebenfalls von Tencent übernommen wird.

 

In der Community wird die Zusammenarbeit aktuell als sehr skeptisch beäugt. Aber wie seht ihr das? Meint ihr, dass Remedy hier eine richtige Entscheidung getroffen hat?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.