Nach Zane aus Borderlands 3 gibt es nun auch einen Charakter Trailer zu Moze, den die Entwickler veröffentlicht haben. Dieser scheint jedoch düsterer Natur zu sein.

 

Erst Ende Juli gaben die Entwickler via Twitter bekannt, dass Borderlands 3 den Gold Status erreicht hat und damit bedenkenlos am 13. September erscheinen kann. Auch auf der gamescom 2019 wird das Team vertreten sein, sodass wir uns mit den Entwicklern austauschen und einen ersten Eindruck vom neuen Titel gewinnen können.

 

Das ist allerdings noch nicht alles, denn die Entwickler veröffentlichen nun nach und nach Charakter Trailer zu den im Spiel verfügbaren Vault Huntern, zwischen denen sich der Spieler einen aussuchen kann. Angefangen hat das Ganze mit Zane, der auf humorvolle Art und Weise über sein Leben und sein Hologram spricht. 

 

Nun steht in einem neuen Trailer Mech-Warrior Moze im Vordergrund. Allerdings ist das Video von ihr längst nicht so humorvoll und witzig gestaltet wie bei Zane und wirkt fast schon düster und traurig. In ihren Anfängen hatte Moze gemeinsam mit anderen Mech Warriorn noch gegen das Böse gekämpft, aber als sie in eine Falle tappen, werden all ihre Teammates eliminiert. 

 

Einzig ihr eigener Iron Bear, wie sie ihren Mech liebevoll nennt, bleibt er erhalten und wird für sie zum nächsten Freund und einem steten Begleiter ihrer weiteren Lebensabschnitte. Den Trailer könnt ihr euch selbst direkt hier angucken:

Falls ihr noch etwas mehr über Moze und ihre Fähigkeiten erfahren wollt, haben wir hier einen Guide für euch vorbereitet. Aber auch die anderen Vault Hunter, wie Zane und Amara, haben wir unter die Lupe genommen. 

 

Für welchen Charakter werdet ihr euch wahrscheinlich entscheiden?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?