Die gamescom 2019 ist vorbei und die Veranstalter haben die vergangenen Tage Revue passieren lassen, um festzustellen, dass erneut der Besucherrekord gebrochen wurde!

 

So schnell kann es gehen: Kaum hat die gamescom 2019 ihre Pforten auf dem Messegelände in Köln geöffnet, ist sie auch schon wieder vorbei. Am letzten Tag der Messe haben die Veranstalter einmal die Besucherzahlen zusammengerechnet und sind dabei auf einen neuen Besucherrekord gekommen.

 

Inklusive der Einschätzungen vom letzten gamescom-Tag wurde die Videospielmesse in diesem Jahr von insgesamt 373.000 Menschen aus 100 unterschiedlichen Ländern besucht. 31.300 von ihnen waren Fachbesucher mit einem 70-prozentigen Ausländeranteil.

 

Die gamescom: Opening Night Live, die einen Tag vorher stattgefunden hatte und von Geoff Keighley moderiert worden war, wurde von einer halben Millionen live mitverfolgt. Damit kann sich die Show auf die selbe Ebene setzen wie die E3 und Co. 

 

Auch wir waren in diesem Jahr mit von der Partie und können bestätigen, dass die Menschenmassen in den Hallen mehr als vorhanden gewesen sind. Allerdings lässt sich darüber streiten, inwieweit das positiv bewertet werden kann.

 

Dafür nutzten wir jedoch die Gelegenheit aus und Spiele, wie Zombie Army 4, Borderlands 3, Modern Warfare und Ghost Recon Breakpoint anzusehen. Positiv überrascht hat uns am meisten allerdings der Indie-Shooter Protocore. Für alle Hardware-Fans waren wir außerdem bei Logitech und Astro, Madcatz, AOC und Philips.

 

Wart ihr in diesem Jahr auch auf der gamescom oder habt ihr kein Interesse an solchen Veranstaltungen?

 

Quelle: Pressemitteilung

 

zur Homepage

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


5 Readers Commented

Join discussion
  1. Thomas Gunkel

    Wüsste nicht wozu ich mir den scheiss geben sollte…..sicher sollte man da gewesen sein aber Erfahrungsberichte anderer reichen mir. Um zu sagen Nein Danke ! 😛

  2. Tanja Fritsch

    Ich hatte noch die Schnauze voll vom letzten Jahr und bin Zuhause geblieben 🙊😄

    • Marvin Achilles

      Immer volleres Gelände = immer längere Warteschlangen = immer engere/schleppendere Fortbewegung.
      Frage mich manchmal ob man hier testen will, wie viele Leute man auf das Gelände pushen kann.
      Wenn man den Zahlen glauben kann und man diese mit offiziellen Zahlen von koelnmesse.de vergleicht, findet durchschnittlich eine Überbelastung von 378,21% statt.

      Bezogen auf die beworbene Tagungskapazität (19.500)
      und der Gesamtbesucherzahl geteilt durch die 4 Tage (373.000 : 4 = 93.250)

      Spaß geht sicher anders, hatte auch die schnauze voll letztes Jahr.

    • Maurice Skotschir

      Marvin Achilles Das kann man nicht einfach so runterrechnen. Da müssen viele Faktoren mit einberechnet werden. Alleine schon die Tatsache, dass eine gewisse Fluktuation über den Tag verteilt herrscht und nicht alle Besucher gleichzeitig kommen, auf dem Gelände sind und gehen. Sondern manche sind früh morgens da, gehen aber am Nachmittag wieder heim, andere schauen abends kurz vorbei oder halten sich generell nicht lange auf dem Gelände auf.

      Außerdem sind es fünf Tage, da der Dienstag für Presse und Fachbesucher schon offen ist.

    • Marvin Achilles

      Maurice Skotschir Überbelastung bleibt Überbelastung. Sind Sie Angestellter der Messe Köln und wollen dies nun rechtfertigen? Wenn man die Pressebesucher rausrechnet (~44.714 = 11,99% der Besucher) bleiben es für die 4 Tage trotzdem ein „Durchchnitt“ von 320,88%.
      Sie können bei einem Vorfall gerne die Verantwortung der Messe Köln übernehmen, wenn den Einsatzkräften die dreifache Überbelastung des Geländes gerechtfertigt werden soll…

      Ich habe hier nur einen Durchschnitt berechnet und auch nicht behauptet, dass es exakte Zahlen sind, die den ganzen Tag herrschen und die der Höhepunkt sicher am Wochenende zugetan haben wird.

Hast du was zu sagen?